| 20:09 Uhr

Am Wochenende
Hunde ersetzen Rentiere – Nikolaus kommt per Kran

Nikolaus und Knecht Ruprecht wollen erneut die Kinder auf dem Adventsmarkt in Geislautern besuchen.
Nikolaus und Knecht Ruprecht wollen erneut die Kinder auf dem Adventsmarkt in Geislautern besuchen. FOTO: Thomas Seeber
Völklingen/Warndt. Weihnachtsmärkte in Völklingen und im Warndt starten. In Geislautern geht der Adventsmarkt bereits am Freitag los.

Etwas Besonderes hat sich die Pfarrei St. Hedwig in Wehrden zu ihrem Weihnachtsmarkt am Wochenende einfallen lassen. Hier werden am Sonntag von 12 bis 13 Uhr Fahrten für Kinder rund um die Kirche in einer kleinen, von Berner Sennenhunden gezogenen Kutsche angeboten.


Der Markt in Wehrden wird am Samstag, 1. Dezember, um 17.45 Uhr in der Kirche mit der Segnung des Adventskranzes eröffnet, mitgestaltet von den Kommunionkindern. Um 17.30 Uhr läuten die Glocken den Advent ein, und abends präsentiert die Band Crossliners einen Mix aus Gospel, Klassik, traditionellen und modernen Liedern. Gegen 20 Uhr spielt der Tambourverein Blau-Weiß Köllerbach. Der Sonntag, 2. Dezember, startet um 10.45 Uhr mit einem Familiengottesdienst, den die Kindergartenkinder der Kita St. Hedwig und die neuen Kommunionkinder aus Wehrden und Geislautern mitgestalten.

Dann starten die Fahrten mit der Hunde-Kutsche. Das Nachmittagsprogramm gestalten der Chor Media Vita, der das Adventssingen um 13.30 Uhr eröffnet, und die Schülerband der Gemeinschaftsschule Ludweiler (15 Uhr). Auch der Nikolaus hat sein Kommen zugesagt und verteilt an die Kinder kleine Päckchen.



Auf der Röchlinghöhe kommt der Nikolaus mit Hilfe eines Krans herab vom Himmel, begleitet von einem Feuerwerk. Das ist am Sonntagabend der Höhepunkt des Weihnachtsmarktes rund ums Gashaus. Der Markt läuft am 1. und 2. Dezember, samstags ab 16 und sonntags ab 15 Uhr. Veranstalter ist der Hobby- und Freizeitclub. Standbetreiber sind Vereine und Privatleute aus dem Völklinger Stadtteil. Angeboten werden unter anderem selbstgemachtes Gebäck und Stollen, Marmelade und Kuchen, hausgemachte Wurstwaren und Schmalz, kleine Geschenke sowie Weihnachtsdeko. Geboten wird auch ein musikalisches Rahmenprogramm zur Unterhaltung.

Der Adventsmarkt in Geislautern beginnt bereits am Freitag, 30. November, um 17 Uhr. Ab 18.30 Uhr gibt es weihnachtliche Blasmusik. Am Samstag beginnt der Adventsmarkt um 16 Uhr, um 16.30 Uhr tritt der katholische Kirchenchor auf,  und um 17 Uhr stimmt der Posaunenchor Ludweiler auf die Adventszeit ein. Gegen 18 Uhr kommt der Nikolaus und verteilt kleine Präsente an die Kinder. Die Arbeitsgemeinschaft Geislauterner Vereine lädt ein. An den festlich geschmückten Holzhäuschen auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses im Schlosspark Geislautern bieten die teilnehmenden Vereine Leckereien und Bastelarbeiten an: von selbst gebastelten Adventskränzen, Weihnachtsdekorationen und Misteln über Bierspezialitäten, Glühwein und andere Heißgetränke bis zu einer reichhaltigen Auswahl an Speisen wie Dibbelabbes, Pizza, Crêpes, Rostwurst, türkischen Spezialitäten, Waffeln und Gebäck.

Die Völklinger SHG-Kliniken laden für Donnerstag/Freitag, 29./30. November, zum Weihnachtsmarkt ein. Jeweils von 11 bis 18 Uhr werden den Besuchern weihnachtliche Köstlichkeiten, Geschenkideen, besinnliche Klänge und Überraschungen geboten. Als Höhepunkt präsentiert das Gunni-Mahling-Show-Ensemble am Donnerstag, 29. November, um 15 Uhr Weihnachtslieder.

Am Samstag, 1. Dezember, findet in Luisenthal der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Er wird um 16 Uhr auf dem Festgelände in der Jahnstraße eröffnet. Ausschließlich Luisenthaler Vereine, Bürger, das Marienkinderhaus sowie die Feuerwehr bieten kulinarische Genüsse, Bastelarbeiten und Geschenkideen an.

Um 18.30 Uhr kommt der Nikolaus und hat für jedes Kind eine Tüte dabei. Bons für die Tüten gibt es im Marienkinderhaus, beim Verein Werken und Basteln sowie bei Heiko Schlang, Telefon (01 73) 70 82 018. Auch auf dem Markt selbst werden noch Bons verkauft.

In Fürstenhausen lädt der Obst- und Gartenbauverein für Samstag, 1. Dezember, in den Lehrgarten seiner Anlage in der Sofienstraße zum Weihnachtsmarkt ein. Das Angebot umfasst Adventsgestecke, Nüsse, Gebäck, hausgemachte Marmeladen sowie Jagderzeugnisse wie Schinken und Wurst von Wildschwein und Hirsch. Auch der katholische Kindergarten ist mit einem Verkaufsstand vertreten. Das Rahmenprogramm bestreiten unter anderem die Fürstenhausener Tanzmäuse. Für die kleinen Besucher kommt der Nikolaus und hat für jedes Kind eine Tüte im Gepäck.

Auf dem Firmengelände des Weinhandels Jacovin in Ludweiler, Am Sandberg, findet am Freitag/Samstag, 30. November/1. Dezember, ein Nikolausmarkt statt. An beiden Tagen sorgen jeweils ab 16 Uhr festlich geschmückte Hütten, weihnachtlicher Lichterglanz und entsprechende Dekoration für Atmosphäre. Befreundete Vereine bieten in den Weihnachtsbuden Spezialitäten wie Reibekuchen, Pralinen, Wildwürstchen, Weihnachtsbockbier und vieles mehr für das leibliche Wohl an.

Der Kinder- und Jugendverein Lauterbach veranstaltet am Samstag, 1. Dezember, erneut einen Weihnachtsmarkt. Von 8.30 bis 13 Uhr stehen die Mitglieder vor dem „Nah und gut“-Einkaufsmarkt bereit. Angeboten werden unter anderem Adventskränze, viele Sorten selbst gebackene Plätzchen, Weihnachts- und Fensterdekoration und Handarbeiten aller Art.

Ein Schluck Glühwein kann bei Kälte nicht schaden.
Ein Schluck Glühwein kann bei Kälte nicht schaden. FOTO: picture alliance / dpa / Wolfgang Kumm