1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Weichen für Jugendtreff sind jetzt gestellt

Weichen für Jugendtreff sind jetzt gestellt

Geislautern. "Wer ist für die Annahme der Satzung?", fragt Theo Koch von Juz United am Mittwochabend im Mehrzweckraum des Geislauterner Kindergartens Maria Himmelfahrt. Um exakt 19.03 Uhr heben 34 Gründungsmitglieder ihre Hände. "Einstimmig angenommen!", verkündet der Versammlungsleiter vom Dachverband der selbst verwalteten Jugendzentren

Geislautern. "Wer ist für die Annahme der Satzung?", fragt Theo Koch von Juz United am Mittwochabend im Mehrzweckraum des Geislauterner Kindergartens Maria Himmelfahrt. Um exakt 19.03 Uhr heben 34 Gründungsmitglieder ihre Hände. "Einstimmig angenommen!", verkündet der Versammlungsleiter vom Dachverband der selbst verwalteten Jugendzentren. Mit dem formalen Akt der Vereinsgründung ist die Tagesordnung aber noch lange nicht abgearbeitet. Über eine Stunde dauert die Wahl der 13 Vorstandsmitglieder des "Jugendtreffs Geislautern". Wegen einer geplanten Aufgabenteilung werden die Positionen in dem Gremium doppelt besetzt: Während sich die Erwachsenen um den Kids-Treff der Neun- bis 13-Jährigen kümmern, verwalten die jungen Leute das eigentliche Jugendzentrum weitgehend selbst. Einmal im Monat trifft sich der gesamte Vorstand. 205000 Euro investiert die Stadt in den Treff im neuen Dorfgemeinschaftshaus. Drei Räume mit insgesamt rund 150 Quadratmetern sind im Erdgeschoss reserviert. Außerdem kann der Nachwuchs einen Mehrzweck- und einen Kellerraum sowie möglicherweise auch die Außenanlage benutzen. "Wenn die Arbeit los geht, wird jeder gebraucht", betont Theo Koch. Voraussichtlich an Ostern ist der Rohbau fertig. Dann können die Jungs und Mädchen in die Hände spucken und beim Malen oder Verputzen helfen. Nachdem nun ein Träger gefunden ist, werden auch die von der Stadt bereits bewilligten Mittel fließen. Den eigenen finanziellen Obolus können die Jugendlichen locker vom Taschengeld abzwacken: 50 Cent zahlt jedes Mitglied pro Monat in die Vereinskasse. Die erste Vorsitzende Susanne Heusel freut sich über das Engagement der Jugendlichen, und die jungen Leute freuen sich, dass sie bald ein Dach über dem Kopf haben. "Bisher hatten wir keine eigenen Räume und mussten uns immer im Freien treffen", berichtet Mike Mantzer. Der 21-jährige Lehrling zum Anlagenmechatroniker wurde mit Dirk Bastuck zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Ein Notar wird jetzt beim Amtsgericht die Eintragung des Jugendtreffs ins Vereinsregister beantragen.