Tischtennis-Regionalligist unterliegt knapp: Wehrden verliert in Plüderhausen

Tischtennis-Regionalligist unterliegt knapp : Wehrden verliert in Plüderhausen

Der TTC Wehrden hat in der Tischtennis-Regionalliga am Sonntag beim SV Plüderhausen mit 7:9 verloren. In der Tabelle bleibt Wehrden Dritter, hat aber zwei Partien mehr ausgetragen als die meisten Konkurrenten.

In Plüderhausen verlor Wehrden zwei der drei Auftaktdoppel. Im Anschluss mussten Ivan Proano und Luke Savill im vorderen Paarkreuz Niederlagen im Einzel hinnehmen. Oliver Keiling verlor gegen Guilherme Teodoro mit 1:3. 1:5 lautete der Zwischenstand. Dann gewann Christopher Simonis gegen Marcel Schaal mit 3:1. Jan-Philip Becker setzte sich mit 3:2 gegen Aleksandar Blagojevic durch. Lukas Kurfer bezwang Fabian Rieger mit 3:0.

Wehrden war dran, doch für das vordere Paarkreuz war nichts zu holen. Savill und Proano verloren auch jeweils ihr zweites Einzel. Plüderhausens Teodoro bezwang Simonis in drei Sätzen. Beim Stand von 8:4 für den SV brauchten die Gastgeber noch einen Punkt für den Gesamtsieg. Aber Wehrden kam zurück. Keiling, Kurfer und Becker gewannen alle ihr zweites Einzel und verkürzten auf 7:8. Mit einem Sieg im Abschlussdoppel hätte Wehrden ein Remis erreichen können. Teodoro und Marcel Schaal besiegten aber Wehrdens Savill und Becker mit 3:0 und besiegelten die 7:9-Niederlage für die Saarländer.

Mehr von Saarbrücker Zeitung