1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Waschechter Delta-Blues-Gesang begeisterte die Zuhörer

Waschechter Delta-Blues-Gesang begeisterte die Zuhörer

Völklingen. "Rock me baby", "She split", "On the road again", "Bullfrog Blues" und "Bring it on home", hallt es durch die ehrwürdige Kaiserhalle des Alten Bahnhofes in Völklingen. Draußen rattert der Regionalexpress nach Trier vorbei. Das war am Dienstag bei einer Bluesnacht, die so unverhofft nach Völklingen kam wie ein Sechser im Lotto

Völklingen. "Rock me baby", "She split", "On the road again", "Bullfrog Blues" und "Bring it on home", hallt es durch die ehrwürdige Kaiserhalle des Alten Bahnhofes in Völklingen. Draußen rattert der Regionalexpress nach Trier vorbei. Das war am Dienstag bei einer Bluesnacht, die so unverhofft nach Völklingen kam wie ein Sechser im Lotto. Dr. Christoph Gottschalk, Völklinger "Non-Profit-Veranstalter", und Jürgen Rath, Neunkircher Ausnahmegitarrist von der Blies-Blues-Band, kommt das Verdienst zu, das Duo Marco Jovanovic und Uwe "Blues Rudy" Haase aus Berlin ins Saarland gebracht zu haben.50 Menschen, darunter etliche nicht gerade namenlose Musiker, hatten Wind von der Sache bekommen und waren da. Der Name Blues Rudy war ihnen bekannt. Blues Rudy kommt ursprünglich aus der Lutherstadt Wittenberg, sein Missisippi heißt Elbe. Seinen Namen verdankt er Vater Rudolf, der seine drei Jungens alle Rudi nannte und diese über seine eigene Leidenschaft zum Musizieren im Spielmannszug zur Musik brachte.Herrliches AmbienteUnd jetzt sitzt der groß gewordene Bursche auf den Treppenstufen des alten Völklinger Bahnhofes ("Herrliches Ambiente": Darüber waren sich alle - Musiker, Veranstalter, Publikum- einig) und bedient in einem Aufwasch seine Gitarre, die Drums und die Bedürfnisse der Zuhörer nach waschechtem Delta Blues-Gesang. Gigantisch! B.B. und Albert King, Robert Johnson, Reverend Gary Davis, Fats Domino, Muddy Waters, John Lee Hooker, Canned Heat und John Mayall lassen grüßen. Es wippt das Herz, von den Füßen ganz zu schweigen. Kongenialer Partner von Blues Rudy ist der wesentlich jüngere Marco Jovanovic, dessen kraftvoll-virtuose Melodie-Linien auf der Bluesharp und dem Kontrabass wunderbar zum "I Got Rhythm" passen. Bleibt zu hoffen, dass Veranstalter Gottschalk, der auf Eintritt verzichtete und statt dessen den Hut rumgehen ließ, die Freude, als Gönner von Musik-Raritäten aufzutreten, nicht vergeht.et