Vorfreude aufs Weihnachtsfest

Morgen startet rund um die Eligiuskirche der Völklinger Weihnachtsmarkt. Über 40 Weihnachtshäuschen warten auf die Besucher. An die 1000 Akteure sorgen vier Tage lang für ein festliches Programm.

Völklingen. Die über 40 Weihnachtshäuschen rund um die Eligiuskirche sind aufgebaut. An die 1000 Akteure, fast alle aus der Hüttenstadt selbst, sind darauf vorbereitet, ab morgigem Donnerstag um elf Uhr die Besucher an den Häuschen auf dem Kolpingplatz und im Pfarrgarten zu empfangen. Und bis einschließlich Sonntagabend haben das Völklinger Christkind und seine vielen Helfer auch für ein buntes Unterhaltungsprogramm gesorgt.Hinter dem Völklinger Christkind stehen die Stadt und der Wirtschaftskreis, die gemeinsam den mittlerweile zwölften Weihnachtsmarkt dieser Art veranstalten. Während Nachbarstädte vorwiegend auf kommerzielle Anbieter setzen, ist Wirtschaftskreis-Vorsitzender Hans Agostini stolz darauf, "dass wir hier einen Markt haben, der von den Völklingern und den Vereinen selbst ausgeht". Ganz dicke dabei sind auch die jungen Völklinger. Schon zur offiziellen Eröffnung des Marktes morgen gegen 16 Uhr gibt es selbst gemachte Musik von den Schülern der Erweiterten Realschulen Hermann Neuberger und Sonnenhügel und einer Kindergruppe, den "Weihnachtskeksen" aus Lauterbach. Ponyreiten und Kutschenfahrten sind angesagt, und ab 17 Uhr wartet auf dem Kolpingplatz auch ein Märchenbus. Das Streicherprojekt der Geislauterner Schlossparkschule spielt am Freitag ab 16 Uhr mit rund 100 Kindern in der Eligiuskirche auf. Und die Grundschule Haydnstraße hat sich bereit erklärt, das Samstagsnachmittagsprogramm unter dem Motto "Wir warten auf den Nikolaus" selbst auszurichten.Ein erster Knüller dürfte bereits am Donnerstagabend das Adventskonzert des Gunni-Mahling-Showensembles in der Eligiuskirche werden. Am Freitagabend bietet dann die Italo-Pop-Band Remax mit ihrer Weihnachtsparty im Pfarrgarten ein Kontrastprogramm. Am Freitag plant übrigens auch der Saarländische Rundfunk im Aktuellen Bericht ab 19.15 Uhr eine Direktübertragung vom Völklinger Weihnachtsmarkt. "Ein Markt, der von den Völklingern selbst ausgeht."Hans Agostini,Wirtschaftskreis

Auf einen BlickDonnerstag, 4. Dezember: 11 Uhr: Öffnung der Stände. Ab 15 Uhr: Christkindls Bastelstube. 15 bis 20 Uhr: Ponyreiten für Kinder. 15.30 bis 19 Uhr: Kutschenfahrten. 15.45 Uhr: Musikalische Beiträge der Erweiterten Realschule (ERS) am Sonnenhügel. 16 bis 16.15 Uhr: Offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Klaus Lorig und den Vorsitzenden des Wirtschaftskreises, Hans Agostini (Bühne Pfarrgarten). 16.15 Uhr bis 16.30 Uhr: "Die singenden und klingenden Weihnachtskekse aus Lauterbach" (Bühne Pfarrgarten). 17 bis 19 Uhr: Evangelischer Posaunenchor. 19 bis 20.30 Uhr: Adventliches Konzert des Gunni-Mahlig-Showensembles mit drei Solisten (St.-Eligius-Kirche). Ab 20 Uhr: After-Christmas-Party mit "Hüttensound". red