Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:44 Uhr

Boxen
Völklinger Wessam Salana ist Vizemeister im Boxen

Völklingen. Wessam Salana vom BC Völklingen ist deutscher Vizemeister im Leichtgewicht im Boxen. Der gebürtige Syrer, der vor zwei Jahren mit seiner Familie aus der Heimat geflüchtet war, verlor erst im Finale in Lübeck gegen Saeed Omer aus Berlin. Sekundiert von seinem Heimtrainer Heiko Staack bekam der Völklinger in der ersten Runde gleich ein Hammerlos: Nenad Stancic vom LV Mecklenburg-Vorpommern. Der Athlet vom BC Traktor Schwerin bot auch den erwartet harten Kampf – aber Wessam brachte die entscheidenden Treffer mehr ins Ziel und siegte verdient. Im Viertelfinale schaltete er den ebenfalls für Mecklenburg-Vorpommern startenden Surik Jangojan aus. Im anschließenden Halbfinale boxte er gegen Yigitcan Özev aus Nordrhein-Westfalen. Doch die Siegesserie hielt nicht bis zum Ende des Turniers. Im Finale bekam er in der zweiten Runde von seinem Gegner, Saeed Omer aus Berlin, einen schweren Kopfstoß, der jedoch nicht geahndet wurde. Aufgrund der erlittenen Verletzung von Wessam wurde der Kampf aber abgebrochen und ausgepunktet. Dabei verlor er knapp gegen den Berliner.

Ebenfalls am Start war  Alexander Lorch vom ASC Dudweiler im Halbschwergewicht.