Bildung für alle: Völklinger Volkshochschule legt los

Bildung für alle : Völklinger Volkshochschule legt los

Am 18. September startet die neue Runde. Im zweiten Semester 2017 können Bildungshungrige aus rund 400 Angeboten wählen. Von A wie Arabisch-Sprachkurs bis Z wie Zumba-Fitness reicht die Bandbreite.

Wie kaufe ich sicher und preiswert im Internet ein? Welche Maßnahmen schützen vor einem Wohnungseinbruch? Was ist Physiotherapie für den Hund? Die Fragen werden demnächst an der Volkshochschule (VHS) Völklingen beantwortet. Am 18. September startet die neue Runde. Im zweiten Semester 2017 können Bildungshungrige aus rund 400 Angeboten wählen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei: Von A wie Arabisch-Sprachkurs bis Z wie Zumba-Fitness reicht die Bandbreite. Im ersten Semester 2017 zählte die Volkshochschule 4033 Kursteilnehmer.

Im 124 Seiten starken Jahresprogramm gibt es viel Neues zu entdecken. VHS-Mitarbeiterin Silke Eckel-Speicher bietet einen „Pilot-Sprachkurs mit Bewegungsübungen“ an: Kurze und leicht durchzuführende Bewegungen, die kaum merklich in den Unterricht eingebunden werden, sollen den Lernvorgang positiv beeinflussen und zudem noch Spaß machen. Auch die moderne Technik hilft beim Erlernen einer Fremdsprache. Den Teilnehmern der VHS-Kurse stehen so genannte Chromebooks zur Verfügung. Die mobilen Computer, die immer mit dem Internet verbunden sind, erleichtern die Recherche. Im EDV-Bereich hat der stellvertretende VHS-Direktor Michael Bauer ein Virtual-Reality-Projekt vorbereitet. Mit moderner Kameratechnik lassen sich 360-Grad-Filme drehen.

Neben neuen Kursen setzt die Volkshochschule auf bewährte Angebote. „Gesundheitskurse liegen weiter im Trend“, berichtet VHS-Direktor Karl-Heinz Schäffner. Vorträge informieren über die Themen Burnout und Hypnose. Neben Autogenem Training, Yoga, Tai Chi und Pilates sind Wirbelsäulengymnastik und Bauchtanz im Angebot.

Professor Pfarrer Joachim Conrad beleuchtet das Wirken des Reformators Martin Luther. Der neue Stadtarchivar Michael Röhrig referiert über die Völklinger Stadtentwicklung in den 1960er Jahren. Und am 18. Januar steht ein Bürgerdialog mit dem Europaabgeordneten Jo Leinen auf dem Programm.

Im EDV-Bereich wird der Umgang mit MS-Office-Programmen vermittelt, bei den Sprachen starten Anfängerkurse in Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Türkisch und Arabisch. Weinexkursionen führen nach Rheinhessen, Württemberg, ins Elsaß und zum Steffenhof nach Trittenheim. Gesunde Gerichte spielen in den zahlreichen Kochkursen eine Hauptrolle. Nähkurse gibt es für Anfänger und Fortgeschrittene. Im Fachbereich Kreativität wird ein neuer Schwerpunkt im Bereich Glas und Ton gesetzt. Nach dem Modellieren und Brennen eines Tonobjektes erfolgt das Einbringen von geschliffenen Gläsern. Traditionell groß ist das Angebot an Malkursen. Auch Foto-Workshops, Gitarrenkurse und Kurse für Theaterinteressierte sind dabei.

Die Seniorenakademie geht ebenfalls mit einem abwechslungsreichen Programm an den Start. Sprach-, Gymnastik- und Malkurse sowie das lustige Gedächtnistraining sind im Angebot. Außerdem erfahren ältere Menschen, wie man mit dem Smartphone Wandertouren plant und Hotels bucht.

Kinder und Jugendliche können aus den rund 70 Angeboten der Jungen VHS wählen. Nacht-Exkursionen führen in den Saarbrücker Zoo, ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte und in den Völklinger Stadtwald. Erstmals bei der Jungen VHS im Angebot: Tipps zum perfekten Make-up.

Alle Programme können bei der VHS angefordert oder im Internet unter www.vhs.voelklingen.de heruntergeladen werden. Weitere Infos gibt es bei der Volkshochschule im Alten Rathaus Völklingen unter Tel. (0 68 98) 13 25 97, E-Mail vhs@voelklingen.de

Mehr von Saarbrücker Zeitung