| 20:29 Uhr

Info
Völklinger Tafel versorgt 1327 Menschen

Die 84-jährige Tafel-Mitarbeiterin Lieselotte John aus Püttlingen (rechts) verteilt Brot, hier an Nagah Njem (links) und Tochter Nora.
Die 84-jährige Tafel-Mitarbeiterin Lieselotte John aus Püttlingen (rechts) verteilt Brot, hier an Nagah Njem (links) und Tochter Nora. FOTO: BeckerBredel
Völklingen. Die Völklinger Tafel begann ihre Arbeit 2006, zunächst als Ausgabestelle der Saarbrücker Tafel. Seit 2007 ist sie eigenständig. Sie befindet sich im Haus der Diakonie, Gatterstraße 13 in Völklingen. Träger ist die Diakonie Saar. Von Ulrike Paulmann

Die Völklinger Tafel begann ihre Arbeit 2006, zunächst als Ausgabestelle der Saarbrücker Tafel. Seit 2007 ist sie eigenständig. Sie befindet sich im Haus der Diakonie, Gatterstraße 13 in Völklingen. Träger ist die Diakonie Saar.


Die Tafel versorgt jeden Monat etwa 420 Familien mit geringem Einkommen mit gespendeten Lebensmitteln. Das sind 1327 Personen, davon sind 40 Prozent Kinder. Laut Diakonie helfen hier 30 Ehrenamtliche, 31 Geschäfte in Völklingen und Umgebung unterstützen die Tafel mit gespendeten Lebensmitteln. Die Tafel ist dienstags und freitags zur Ausgabe der Lebensmittel geöffnet. Wer sie in Anspruch nehmen möchte, muss sich vorher anmelden und seinen Bedürftigkeit darlegen. Angemeldete dürfen alle drei Wochen kommen und Essen abholen, zum symbolischen Preis von zwei Euro. Jeder bekommt feste Termine. Wartelisten gibt es laut Tafel-Leiter Franz-Reinhard Daschmann momentan nicht.

Helfen kann man auf verschiedene Weise: Zum einen können sich Geschäfte melden, die Lebensmittel abgeben möchten. Zum anderen sind Freiwillige wichtig, die bei Ausgabe und Co. unterstützen. Auch Sach- und Geldspenden helfen.



Adresse/Infos: Völklinger Tafel, Gatterstraße 13 in Völklingen, Telefon: (0 68 98) 9 14 76 14.

Der Völklinger Rolf Heckmann (65) koordiniert die Fahrer.
Der Völklinger Rolf Heckmann (65) koordiniert die Fahrer. FOTO: BeckerBredel