Völklinger Stadtwerke halten Preise bis Jahresende stabil

Völklinger Stadtwerke halten Preise bis Jahresende stabil

Gute Nachrichten für die rund 25 000 Kunden der Völklinger Stadtwerke : Die Strom- und Gaspreise bleiben in allen Tarifen bis mindestens 31. Dezember 2016 stabil. Dies sagte Geschäftsführer Michael Böddeker am Dienstag bei einem Gespräch mit der Völklinger Lokalredaktion der Saarbrücker Zeitung.

"Wir sind froh, dass wir durch interne Prozessoptimierungen und andere Maßnahmen auch beim Strom Erhöhungen staatlich veranlasste Preisbestandteile auffangen konnten", erläuterte Böddeker. Mit spitzer Feder sei dafür in den vergangenen Monaten bei den Stadtwerken gerechnet worden. Denn die Bundesregierung habe die Abgaben zur Finanzierung der Energiewende zum Jahreswechsel erhöht: in Summe um 0,715 Cent pro Kilowattstunde inklusive Steuern. "Das sind Preisbestandteile, die wir nicht beeinflussen können", betont der Stadtwerke-Chef. Beim Strom kassiere der Staat mehr als die Hälfte dessen, was Privatverbraucher dafür zahlten. Der Gesetzgeber habe mit der Erhöhung der staatlich bedingten Preisanteile den Völklinger Stadtwerken einen Strich durch die Rechnung gemacht. "Eigentlich hatten wir vor, die Strompreise zu senken - auch als Dankeschön für die Treue unserer Kunden, die uns in der Phase der Sanierung den Rücken stärken", so Böddeker.

Mehr von Saarbrücker Zeitung