Völklinger rastet aus, verletzt Polizist und bleibt die Nacht auf der Wache

23-Jähriger verbringt Nacht auf der Wache : Völklinger rastet aus und verletzt einen Polizisten

In Völklingen ist ein Streit zwischen mehreren Anwohnern eskaliert. Ein Polizist wurde bei dem Einsatz verletzt.

Während eines Streits zwischen mehreren Anwohnern in der Kurt-Schumacher-Straße in Völklingen hat ein 23-Jähriger das Motorrad eines 38-jährigen Anwohners beschädigt. Während des Gerangels zwischen den Nachbarn fiel dem 23-Jährigen ein Schlagring aus der Tasche, der später von der Polizei sichergestellt wurde. Der 38-Jährige wurde leicht verletzt, ebenso ein Anwohner, der einschritt, um zu schlichten. Als die Polizei den Sachverhalt aufnahm, griff der alkoholisierte 23-Jährige einen Beamten an. Der junge Mann konnte trotz heftiger Gegenwehr schließlich von den beiden Polizisten überwältigt werden. Er spuckte mehrmals in den Streifenwagen und in die Diensträume und beleidigte die Beamten. Bis zur Ausnüchterung blieb er in Polizeigewahrsam. Eine Blutprobe wurde entnommen. Ein 28-jähriger Polizeibeamter wurde bei dem Einsatz verletzt und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Den Völklinger erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Beleidigung, Körperverletzung, Verstoß gegen das Waffengesetz und Angriff auf Vollstreckungsbeamte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung