1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Völklinger Narren stürmen das Rathaus

Kostenpflichtiger Inhalt: Fastnacht : Närrischer Umsturz in Völklingen

Rathauschefin räumt angesichts der Fastnachtermassen vorübergehend das Feld.

Völklingens Amtsschimmel-Bastion ist am Donnerstag in Narrenhand gefallen. Punkt 15.11 Uhr nahm das Unheil seinen Lauf. Wild entschlossene Frauen, Männer und Kinder hatten sich vor dem Rathaus versammelt. Darunter Indianer in Kriegsbemalung, Cowboys mit Colts und Piraten mit scharfen Säbeln. Soldaten brachten eine Kanone in Stellung. Die Völklinger Aktionsgemeinschaft Heidstock (AGH), die „Braddler“ aus Geislautern, die „Rosselanos“ aus Großrosseln, „Die Beele’s“ aus Ludweiler und der Karnevalsverein „Hoch das Bein“ aus Luisenthal führten die Aufständischen an.

Schunkelnd brachten sich die Angreifer in Kampfesstimmung und eroberten den Rathaus­schlüssel. „De Schlissel nemme mir von dir in Empfang, und hoffe, es is für dich kenn Canossagang“, rief Beele’s-Präsidentin Tanja Baschab Oberbürgermeisterin Christiane Blatt zu. Beele’s-Prinz Volker jubilierte: „Bis Aschermittwoch sinn mir die Regente unn schicke es Christiane bis dohin in Rente.“

Die Verteidiger des Rathauses versuchten mit dem Aufruf „Flower Power – make Peace not War“ die Angriffe friedlich abzuwehren. Vergebens. Nach der Schlüsselübergabe lud der Personalrat der Stadt zur Fastnachtsfete ins Foyer des Rathauses ein. Die neuen Machthaber boten statt Gebührenerhöhungen Worschd, Weck und Woi.