1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Völklinger Mythenjäger feiern Geburtstag

Völklinger Mythenjäger feiern Geburtstag

Seit nunmehr fünf Jahren sind die Völklinger Mythenjäger auf der Suche nach Mythen. Wer verbirgt sich hinter ihnen? Dies sind Hendrik Kersten, der Leiter dieser Volkshochschul-Arbeitsgruppe, Susanne Rist, Horst Schillinger und Michael Samsel. Alle haben eines gemeinsam: Sie wollen mit VHS-Direktor Karl-Heinz Schäffner Geschichte wieder lebendig werden lassen. In der Fachsprache heißt das "Reenactment": Historische Ereignisse werden in zeitgemäßer Kleidung auf den Originalschauplätzen nachgespielt.

Eine Jubiläums-Ausstellung zeigt nun Aktionsfotos von den ersten fünf Völklinger Mythen. Begonnen haben die Mythenjäger mit der 100-jährigen Völklinger Kinogeschichte von 1910 bis 2010. Im ehemaligen Residenztheater wurde das Reenactment umgesetzt. Weiter ging es mit dem Thema Schichtwechsel. Aufführungsort: Alter Bahnhof. Dann sprach "Carl der Kühne", Carl Röchling, vom Balkon des Alten Rathauses.

Ein Glanzstück ist den Mythenjägern mit dem Nachbau des Geislauterner Dampfwagens gelungen. Das Objekt steht heute im Eisenbahnmuseum Nürnberg. Als letztes Event wurde das 1. Fenner Harzschmieressen ausgerichtet. Die Ausstellung im Alten Rathaus wird am Freitag, 30. September, um 18 Uhr eröffnet und dauert bis zum 25. Oktober.