Völklinger Kinderschutzbund stark gefragt

Völklinger Kinderschutzbund stark gefragt

Der Kinderschutzbund-Ortsverband Völklingen hat bei seiner Mitgliederversammlung einstimmig die Landtagsabgeordnete Gisela Rink , die gelernte Erzieherin ist, als Vorsitzende wiedergewählt. Rink berichtete, seit der Kinderschutzbund die Geschäftsstelle in der Rathausstraße bezogen habe, seien die Aktivitäten stetig gestiegen. Der Spielenachmittag werde von vielen Kindern besucht, und Erwachsene nutzten die Möglichkeit, beim Kinderschutzbund ihre Nöte vorzubringen. Erziehungskompetenz werde in den Elternkursen "Starke Eltern - starke Kinder" von Elke Schneider und Christine Jungblut vermittelt; oft würden diese Kurse in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten angeboten. Jedes Jahr finde in den Sommerferien eine dreitägige Ferienfreizeit statt, die immer ausgebucht sei. Außerdem träfen sich zweimal wöchentlich Kinder in kleinen Lerngruppen, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern oder ihre Hausaufgaben zu erledigen. Hierbei würden die Kinder von ehrenamtlichen Kräften betreut, die sich intensiv und sehr engagiert dieser Aufgabe widmeten. Aktuell werden diese Angebote auch verstärkt von Flüchtlingskindern nachgefragt. Gernot Richter biete einmal im Monat eine Vorleserunde an, was für Kinder mit Migrationshintergrund eine besondere Bedeutung habe. Innerhalb des Projektes "Betreuter Umgang" ermögliche der Kinderschutzbund auch Vätern und Müttern mit zerrütteten Familienverhältnissen, ihre Kinder wieder zu treffen.

Der Kinderschutzbund-Ortsverband Völklingen hat bei seiner Mitgliederversammlung einstimmig die Landtagsabgeordnete Gisela Rink , die gelernte Erzieherin ist, als Vorsitzende wiedergewählt.

Rink berichtete, seit der Kinderschutzbund die Geschäftsstelle in der Rathausstraße bezogen habe, seien die Aktivitäten stetig gestiegen. Der Spielenachmittag werde von vielen Kindern besucht, und Erwachsene nutzten die Möglichkeit, beim Kinderschutzbund ihre Nöte vorzubringen. Erziehungskompetenz werde in den Elternkursen "Starke Eltern - starke Kinder" von Elke Schneider und Christine Jungblut vermittelt; oft würden diese Kurse in Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten angeboten. Jedes Jahr finde in den Sommerferien eine dreitägige Ferienfreizeit statt, die immer ausgebucht sei. Außerdem träfen sich zweimal wöchentlich Kinder in kleinen Lerngruppen, um ihre Deutschkenntnisse zu verbessern oder ihre Hausaufgaben zu erledigen. Hierbei würden die Kinder von ehrenamtlichen Kräften betreut, die sich intensiv und sehr engagiert dieser Aufgabe widmeten. Aktuell werden diese Angebote auch verstärkt von Flüchtlingskindern nachgefragt.

Gernot Richter biete einmal im Monat eine Vorleserunde an, was für Kinder mit Migrationshintergrund eine besondere Bedeutung habe. Innerhalb des Projektes "Betreuter Umgang" ermögliche der Kinderschutzbund auch Vätern und Müttern mit zerrütteten Familienverhältnissen, ihre Kinder wieder zu treffen.

Zum Thema:

Auf einen BlickNeben der Vorsitzenden Gisela Rink gehören dem neu gewählten Vorstand an als Stellvertreterin Christine Jungblut, als Schatzmeister Ralf Lambert, als Schriftführerin Karin Redeker und als Beisitzer Gernot Richter, Hannelore Decker und Ricarda Vitz. Die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes befindet sich in der Rathausstraße 14 in Völklingen , Tel. (0 68 98) 37 00 00. red