Völklinger Kinder sind sich einig mit dem kleinen König

Völklingen · Schnell hat der kleine König beim Figurentheater in der SHG-Klinik am Donnerstagnachmittag das Publikum in seinen Bann gezogen. Gemeinsam mit dem Titelhelden protestieren die Kinder lautstark, wenn Puppenspieler Carsten Dittrich zum Zähneputzen auffordert: "Nöööö!" Die meisten Erwachsenen versagen sich den Protest, müssen jedoch oft gemeinsam mit den Kindern herzlich lachen. "Jetzt wird gespielt", bestimmt der kleine König mit einer bestimmenden Geste zum wiederholten Mal. Und da jetzt alle Pflichtaufgaben erfüllt sind, lässt Dittrich ihn gewähren. Er gibt allerdings zu bedenken: "Klettern ist gefährlich." Den kleinen König beeindruckt das nicht: "Klettern gefährlich? Nöööö!" Zufällig baut er beim Klettern eine Wippe und nachdem er mit seinen tierischen Freunden, Pferd Grete, Katze Tiger und Hund Wuff den Bogen raus hat, wird den ganzen Tag gewippt. Abenteuerlich verläuft auch die kommende Nacht, denn die königliche Niedlichkeit besteht darauf, gemeinsam mit Pferd Grete zu übernachten. Schließlich geht es auch noch auf Schatzsuche mit dem zum Piratenschiff umfunktionierten Bett, und so geht eine kurzweilige Dreiviertelstunde rasch zu Ende. Dittrich genießt gemeinsam mit seinen Figuren den verdienten Applaus. Kronen selbst gebastelt

Schnell hat der kleine König beim Figurentheater in der SHG-Klinik am Donnerstagnachmittag das Publikum in seinen Bann gezogen. Gemeinsam mit dem Titelhelden protestieren die Kinder lautstark, wenn Puppenspieler Carsten Dittrich zum Zähneputzen auffordert: "Nöööö!" Die meisten Erwachsenen versagen sich den Protest, müssen jedoch oft gemeinsam mit den Kindern herzlich lachen.

"Jetzt wird gespielt", bestimmt der kleine König mit einer bestimmenden Geste zum wiederholten Mal. Und da jetzt alle Pflichtaufgaben erfüllt sind, lässt Dittrich ihn gewähren. Er gibt allerdings zu bedenken: "Klettern ist gefährlich." Den kleinen König beeindruckt das nicht: "Klettern gefährlich? Nöööö!"

Zufällig baut er beim Klettern eine Wippe und nachdem er mit seinen tierischen Freunden, Pferd Grete, Katze Tiger und Hund Wuff den Bogen raus hat, wird den ganzen Tag gewippt. Abenteuerlich verläuft auch die kommende Nacht, denn die königliche Niedlichkeit besteht darauf, gemeinsam mit Pferd Grete zu übernachten. Schließlich geht es auch noch auf Schatzsuche mit dem zum Piratenschiff umfunktionierten Bett, und so geht eine kurzweilige Dreiviertelstunde rasch zu Ende. Dittrich genießt gemeinsam mit seinen Figuren den verdienten Applaus.

Kronen selbst gebastelt



Im Publikum sitzen gleich mehrere gekrönte Häupter, denn schon vor dem Figurentheater wurde fleißig gebastelt. Glitzernde Kronen in der Hauptsache. Und wer noch keine hat, bastelt sich hinterher eine. "Meine soll genauso aussehen wie die vom kleinen König", sagt die dreijährige Lea und bittet ihre Mama: "Auf dem Heimweg können wir doch noch bitte kurz auf den Spieplatz, und zuhause will ich dann noch Pirat spielen."

Das Figurentheater ermöglichten die SHG und Globus-Warenhaus gemeinsam. Martina Koch von der SHG: "Für uns alleine wäre das eine Nummer zu groß gewesen, doch was wir alleine nicht schaffen, schaffen wir zusammen." Viele Kinder hat es gefreut, denn auch am Freitagvormittag zogen etliche Kindergruppen mit gebastelten Kronen glücklich durch die Pasteurstraße.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort