1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Völklinger Bauausschuss genehmigt Bauarbeiten in Kurt-Nagel-Straße

Diskussion in Völklingen : Bauausschuss kritisiert fehlende Berücksichtigung des ÖPNV bei Bauarbeiten in der Kurt-Nagel-Straße

Der Bauausschuss in Völklingen hat in seiner jüngsten Sitzung grünes Licht für die geplanten Bauarbeiten in der Kurt-Nagel-Straße im Zusammenhang mit dem geplanten Amazon-Verteilzentrum (die SZ berichtete mehrfach) gegeben.

Demnach sollen in Höhe des Handwerkerparks am Übergang von der Grabenstraße zur Kurt-Nagel-Straße mehrere Poller aufgestellt werden, um die Wohnbebauung im unteren Wehrden vom Gewerbegebiet abzutrennen und somit von Verkehr zu entlasten. Zudem wird ein  Lkw-Wendehammer gebaut, teilte die Verwaltung mit. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 450 000 Euro, wie Fachdienstleiter Manfred Preuß während der Ausschusssitzung erläuterte.

Eine Diskussion entbrannte wegen einer möglichen Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Ausschuss-Mitglied Manfred Jost (Grüne) kritisierte, dass dieser bisher nicht in den Plänen berücksichtigt sei. Angesichts der zu erwartenden neuen Arbeitsstellen müsse dies aber mit eingeplant werden, da nicht jeder Mitarbeiter sich zwangsläufig ein Auto leisten könne. Es wäre der einfachste und preiswerteste Weg, eine Haltestelle für den ÖPNV „jetzt mit einzuplanen“, argumentierte Jost. Diesen Standpunkt vertraten offenbar auch die übrigen Ausschuss-Mitglieder. Einstimmig beauftragte der Ausschuss, die Stadtverwaltung, die Einrichtung einer Bushaltestelle zu prüfen.