| 20:30 Uhr

Hochbetrieb in den Eiscafés
Völklingens Eiscafés brummen

Die nächste Bestellung im Eiscafé am Völklinger Otto-Hemmer-Platz steht bereit, Bedienung Nadine Pace (links) nimmt die fertigen Eisbecher in Empfang. Hinter dem Tresen die Inhaber Renato und Andrea Cargnelutti.
Die nächste Bestellung im Eiscafé am Völklinger Otto-Hemmer-Platz steht bereit, Bedienung Nadine Pace (links) nimmt die fertigen Eisbecher in Empfang. Hinter dem Tresen die Inhaber Renato und Andrea Cargnelutti. FOTO: Andreas Lang
Völklingen. Das herrliche Wetter treibt die Völklinger nach draußen – zum Beispiel in die Eisdielen. Dort läuft der  Betrieb im Moment geradezu sommerlich. Von Andreas Lang

Egal, ob als Riesenportion im großen Glaspokal oder als Eis zum  Mitnehmen – sozusagen ein Eis-to-go – in der krossen Waffel: Das derzeitige Sonnenwetter ist wie gemacht, um die kühle Schleckerei in all ihren Darreichungsformen zu genießen.


Was  Andrea und Renato Cargnelutti dieser Tage freut, denn sie sind in Völklingen Experten für eiskaltes Naschwerk. Beide sind Inhaber des Eiscafés am Otto-Hemmer-Platz. Da konstruiert er vor allem nachmittags fast pausenlos fruchtige Obstbecher, traditionelle Schokobecher und was da alles so bestellt wird. Und kaum kommt Bedienung Nadine Pace wieder vom Außenbereich zurück an die Theke, hat er bereits den nächsten Schwung Bestellungen fertig. Die sie sofort auf flinken Füßen ausliefert.

Die Chefin des Hauses kümmert sich meist um die bestellten Getränke, egal ob heiß oder kühl. Oder springt dort ein, wo gerade Not am Mann ist. „Ja, das Wetter ist gerade wie gemalt, und entsprechend gut läuft der Betrieb bei uns“, berichtet sie, als mal ein bisschen Luft ist, da alle Gäste bedient sind und genüsslich das Bestellte verzehren. Vor allem der Schlusstag der Osterkirmes am Weißen Sonntag bei gleichzeitigem Frühlingsmarkt im Eligiusviertel habe für Betrieb gesorgt: „Da hatten wir und unsere fünf Bedienungen alle Hände voll zu tun, da war echt allerhand los.“

Und was sind die Eissorten der Saison?  „Bei uns gibt es immer eine Kreation des Monats, die es nur in dem entsprechenden Monat gibt. Im April ist das Orange-Krokant, das selbstverständlich mit frischen Zutaten, in diesem Fall mit frisch gepressten Orangen, zubereitet wird.“  Das ist den Cargneluttis wichtig, sie betonen: „Wir bereiten alles frisch zu und verwenden keine Extrakte.“ Die Kreationen des Monats haben sich über die Jahre fest etabliert – und so fragen viele Gäste auch gezielt nach: „Sie kommen extra, um auszuprobieren, was wir uns ausgedacht haben.“

Klar, dass auch die traditionellen Eissorten in der Kühltheke auf ihre Liebhaber warten. All die verschiedenen Fruchtsorten selbstverständlich. Der weiße Trüffel hat viele Fans, Butterkeks auch. Und was wäre ein Eissortiment ohne den schokoladigen Zungenbrecher mit dem italienischsten aller Eisnamen, Stracciatella?



Seit nunmehr 23 Jahren betreiben die Cargneluttis ihr Eiscafé in Völklingen – und allen Gerüchten zum Trotz werde das auch so bleiben, betont sie immer wieder. Die Leute hätten im Amtsblatt wohl von der Zwangsversteigerung des Gebäudekomplexes gelesen, vermutet sie,  und daraus geschlossen, das Eiscafé müsse dichtmachen. Aber da sei nichts dran: „Davon kann überhaupt nicht die Rede sein.“

Die Fans der kühlen Schleckerei in Völklingen wird es freuen, gibt es doch nach der Schließung der Eisdiele Tiziani in der Poststraße (wir haben berichtet) derzeit nur noch zwei Anlaufstellen in der Innenstadt. Neben der Eisdiele der Cargneluttis ist das das Eiscafé Europa in der Bismarckstraße (das auf unsere Anfrage nach Saison-Sorten und mehr leider nicht geantwortet hat).

Aus der Eisdiele Venezia in Ludweiler meldet Inhaber Pasquale Daros ebenfalls Positives: „Bei schönem Wetter ist schon viel los.“ Die Liste der Lieblingssorten seiner Kundschaft ist lang: „Vanille, Sahne-Kirsch, Nutella, Pistazie, bei den Fruchtsorten Zitrone, Erdbeere, Banane.“ Was ihn etwas betrübt, ist, dass er sich in dieser Saison auf den Straßenverkauf beschränken muss – aus gesundheitlichen Gründen, wie er sagt. Leckeres Eis wird übrigens auch im Eiscafé Italia in Geislautern gereicht.