| 15:31 Uhr

Bebauungspläne im Stadtrat
Firmen wollen in Völklingen erweitern

Die Firma Niederer in der Straße des 13. Januar.
Die Firma Niederer in der Straße des 13. Januar. FOTO: BeckerBredel
Völklingen. Niederer liegt auf der Zielgeraden. Bei Aldi hat das Innenministerium noch Bedenken.

Der Völklinger Stadtrat tagt an diesem Donnerstag ab 17 Uhr im Großen Saal des Neuen Rathauses. Die heimische Baustoffhandlung Niederer dürfte an diesem Abend endgültig den Segen für ihre Erweiterung erhalten. Die Firma Niederer will ihren Stammsitz in Luisenthal (derzeit rund 100 Mitarbeiter) ausbauen. Sie will das angrenzende Gelände einer früheren Acetylenfabrik dazu nutzen, ihre Lagerhallen und Ausstellungsräume zu erweitern. Aldi möchte seine Filiale Am Betzen vergrößern. Doch da gibt es noch einen Haken. Ein Teil des Baubereichs, so der Einwand aus dem Innenministerium, liege in einem Vorranggebiet für Hochwasserschutz. Dieses Problem soll im Rahmen eines so genannten Zielabweichungsverfahrens aus dem Weg geräumt werden. Der Stadtrat soll nun den nötigen Antrag ans Saar-Innenministerium beschließen.


Zudem soll der Stadtrat auf Vorschlag der Verwaltung an eine Neuordnung der Wahlbereiche gehen. Bisher galt hier die Aufteilung Völklingen, Ludweiler und Lauterbach. Künftig soll hier die Aufteilung „Stadtteile links der Saar“ und „rechts der Saar“ gelten. Mit dieser Aufteilung in zwei etwa gleich große Bereiche soll das Gewicht der Stimmen besser verteilt werden.

(er)