1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Serie Kultur im Regionalverband: Völklingen lädt auf die Kulturmeile

Serie Kultur im Regionalverband : Völklingen lädt auf die Kulturmeile

In der Verwaltung wartet man noch auf den Haushalt. Aber die großen Reihen sind gesichert.

Christoph Eugen ist der Leiter des Veranstaltungsmanagements der Stadt Völklingen. Er ist zuständig für die Organisation des Kulturprogramms der Stadt. Da der Haushalt von Völklingen aber wohl erst Mitte des Jahres verabschiedet werden kann, konnte das Kulturprogramm noch nicht ganz fertig erstellt werden. „Die großen Veranstaltungen sind alle gesichert. Aber kleinere Konzerte werden im Laufe des Jahres noch dazukommen“, sagt er.

Die meisten Veranstaltungen laufen im Programm der Reihe „Kulturmeile“. In dieser Reihe sind die verschiedenen Veranstaltungsorte der Stadt zusammengefasst wie die Kulturhalle Wehrden, die Völklinger Hütte, der Alte Bahnhof, das Alte Rathaus, die Versöhnungskirche, das Kongresszentrum der SHG-Kliniken Völklingen, die Hermann-Neuberger-Halle und das Dorfgemeinschaftshaus.

Fester Bestandteil der „Kulturmeile“ ist das „Concert des Lycées – Konzert der Gymnasien“ das am Freitag, 22. März, bereits zum 15. Mal in der Gebläsehalle des Weltkulturerbes stattfindet. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt des Warndt-Gymnasiums Völklingen und der Partnerschulen aus Forbach und Metz. Unter dem Titel „The last Night…?“ werden 250 Schülerinnen und Schüler samt Sinfonieorchester klassische Musik mit Pop verbinden.

Ein weiteres Highlight ist für Christoph Eugen am 29. März der Auftritt von Frederic Hormuth mit seinem Comedy-Programm „Bullshit ist kein Dünger“ im Foyer Alter Bahnhof. „Was Comedy oder Cabaret betrifft, organisieren wir häufig Auftritte von überregional bekannten Künstlern.“ Das bestätigt der Termin von „Ausbilder Schmidt“ am Freitag, 5.April in der Kulturhalle Wehrden.

Die Veranstaltungsreihe „Kulturmeile“ geht im Mai in die Sommerpause, Feste, Konzerte und Veranstaltungen finden dann draußen statt. Aber zuerst steht am Samstag, 25. Mai noch eine große „Retro-Börse“ an, bei der alles gezeigt und gehandelt wird, „was ich schon aus meiner Jugend kenne“, erklärt Christoph Eugen lachend. Und das sind neben Filmen auch Comics, Bücher oder altes Spielzeug. Eine  ähnliche Börse findet am Samstag, 16. März in der Kulturhalle Wehrden statt. Bei dieser „Filmbörse“ werden auch Filmvorführungen stattfinden, Kostümierungen sind willkommen.

Ab Juni sind die Veranstaltungen der Stadt Völklingen dann vom Wetter abhängig. Vom 14. bis 16. Juni wird an der Schiffsanlegestelle Wehrden wieder das „Saar Fest“ gefeiert, mit viel Live-Musik. Am 12. und 13. Juli folgt das „Electro Magnetic Festival“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Musik ist auch das Thema beim „City Open Air“, bei dem im Juli und August jeden Donnerstag Live-Musik im Pfarrgarten angeboten wird – bei freiem Eintritt. „Dafür engagieren wir überwiegend Bands aus der Region. Und da kommen jedes Mal zwischen 800 bis 1500 Besucher. Je nachdem, wie das Wetter ist“, sagt Eugen. Auch die Kinderreihe „Klamauk unterm Schirm“ mittwochs in den Sommerferien, und das „Autokino“ Ende August werden wieder stattfinden, bevor dann im Herbst die Reihe „Kulturmeile“ weitergeht.