Völklingen: Kraftwerk Fenne vernetzt Energie-Formen

Neue Technik im Kraftwerk Fenne : Steag investiert im Kraftwerk Fenne zwei Millionen Euro

dd) Im Völklinger Kraftwerk Fenne hat die Steag eine neue, zwei Millionen Euro teure Anlage in Betrieb genommen, mit der der Versorger zur Energiewende beitragen will: nämlich einen Elektroden-Kessel.

Er kann überschüssigen Strom in speicherbare Wärme umwandeln. Das dient dazu, wetterbedingte Schwankungen bei der Erzeugung von Strom aus erneuerbarer Energien auszugleichen. Nicht benötigter Strom aus Wind- oder Sonnenkraftanlagen geht nun nicht mehr verloren, sondern lässt sich – umgewandelt – zum Heizen in der Fernwärmeschiene nutzen. So werden unterschiedliche Energie-Sektoren weiter vernetzt; zum Netz aus Grubengas und Wärme kommt nun auch Strom hinzu.