1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Vielsaitige Gitarrenvirtuosen spielen im Alten Rathaus

Vielsaitige Gitarrenvirtuosen spielen im Alten Rathaus

Völklingen. Eine neue Reihe von Carbon & Stahl ging im alten Völklinger Rathaus am Donnerstagabend an den Start. Schwarz verhüllt das riesige Wandgemälde. Der Festsaal präsentierte sich als stilvoller Rahmen mit erstklassiger Akustik

Völklingen. Eine neue Reihe von Carbon & Stahl ging im alten Völklinger Rathaus am Donnerstagabend an den Start. Schwarz verhüllt das riesige Wandgemälde. Der Festsaal präsentierte sich als stilvoller Rahmen mit erstklassiger Akustik. Unter den Besuchern der Eröffnungsveranstaltung "Archtop mit dem Duo Morello & Nieberle" waren viele Dauergäste, also Kenner, Genießer und Experten in Sachen Gitarrenmusik, und die gerieten schnell ins Schwärmen. Archtop ist nämlich eine ganz besondere Gitarrenart. Wie eine Geige gebaut, mit gebogener Decke. Das sorgt für einen voluminösen Klang. Dieter Kunzler vom Verein Kultur & Gitarre erläuterte: "Dieser Typ wurde in den 20er Jahren entwickelt und ist so klangvoll, dass die Gitarre sogar in einem Bläserensemble zur Geltung kommt." Paulo Morello und Helmut Nieberle kennen sich schon ein Vierteljahrhundert. Nieberle - Preisträger des Archtop Germany Award - war Morellos erster Gitarrenlehrer. Morello unterrichtet heute an der Hochschule für Musik in Nürnberg. Seine Liebe gilt der brasilianischen Musik (deshalb wurde aus dem deutschen Paul auch der klangvolle Paulo). Nieberle hatte für ihn etwas im brasilianischen Stil komponiert. Siebensaitig beschwingt erlebte das Stück seine Uraufführung in Völklingen. Beide Gitarristen sind im wahrsten Sinne des Wortes vielsaitig - der eine hat soeben mit Larry Coryell eine CD aufgenommen, der andere mit Howard Alden - und so gab es auch ein spannendes buntes Programm mit Jazz, selbst gemachtem französischem Musette-Walzer und Bossa Nova. Die Titelmelodie von Casablanca formulierten sie um. Vertraut und neu klang das. Hinreißend und faszinierend.So vielversprechend und vielfältig wie sie begann, wird die Carbon & Stahl-Saison auch weitergehen. Als nächstes steht Programmgestalter Dietmar Kunzler selbst auf der Bühne. Zusammen mit Frank Brückner will er den amerikanischen Kontinent musikalisch erforschen. Das Duo wird den Quellen von Jazz und Blues nachgehen, Tango, Samba und Milonga spielen. Für das November-Konzert, "Acoustic mit Illenberger & Autschbach", rät Dietmar Kunzler, zur Platzreservierung. Ralf Illenberger galt vor 30 Jahren zusammen mit Martin Kolbe als bestes deutsches Gitarrenduo. Im aktuellen Programm lässt er mit Peter Autschbach viele der Höhepunkte aus dieser Zeit aufleben. hof

Auf einen Blick

Die Gitarren-Konzerte der Reihe Carbon & Stahl finden immer donnerstags um 19.30 Uhr im Festsaal des alten Völklinger Rathauses statt. So geht es weiter: 18. Oktober: Panamericana mit Brückner & Kunzler. 8. November: Acoustic mit Illenberger & Autschbach. 24. Januar: Nylonstring mit Bob Bonastre. 7. März: Nuevo Flamenco mit Michio. 18. April: Brasilianisches mit dem Sonoro Choro Ensemble. 16. Mai: Vocaljazz mit Malcolm & Coletta. Die Reihe wird vom Völklinger Kulturamt in Zusammenarbeit mit Kultur & Gitarre, Gesellschaft für musikalische Kulturarbeit und Förderung der Gitarrenmusik, unter Leitung von Dietmar Kunzler, durchgeführt. Infos findet man im Internet unter: _www.kultur-und-gitarre.de., Der Eintritt beträgt zehn Euro. Karten gibt es an der Abendkasse und im Vorverkauf im VHS-Büro im alten Rathaus, Tel.: 06898 / 132581. hof