Freiluftkino noch bis Sonntagabend: Veranstalter erwartet eine volle Hütte

Freiluftkino noch bis Sonntagabend : Veranstalter erwartet eine volle Hütte

Autokino ist angelaufen. Parkplatz am Völklinger Weltkulturerbe bietet Platz für bis zu 500 Pkws.

Der Kinosommer bietet etwas Besonderes: das Völklinger Autokino. Zum Start am Donnerstagabend kamen etwa 200 Besucher und damit rund 100 Autos für den Film „Alibi.com“ auf den Parkplatz beim Weltkulturerbe.

Zum 16. Mal veranstaltet Michael Woll von der Evented GmbH schon das Autokino in Völklingen. „Völklingen läuft immer sehr gut, gerade die letzten fünf, sechs Jahre. Im Vergleich zu anderen Open-Air-Kino-Veranstaltungen ist das Autokino natürlich im Vorteil, weil bei Regen die Vorstellung nicht abgebrochen werden muss. Nur den Wind müssen wir beobachten, denn bei Sturmböen kommt es zu Problemen mit der Leinwand“, so der Veranstalter. Sturm gab’s keinen, das Wetter blieb stabil.

Die Besucher kommen immer wieder gerne zu den Autokino-Veranstaltungen. Familie Höglinger kam sogar eigens aus Esslingen angereist: „Wir haben in Saarlouis ein Wohnmobil gemietet und damit einen Frankreichurlaub bis in die Normandie gemacht. Morgen geben wir das Wohnmobil wieder ab. Als krönenden Abschluss unseres Besuches der Völklinger Hütte haben wir uns entschieden, zum Autokino hierzubleiben. Außerdem ist das Ambiente hier ganz toll, wir konnten sogar noch kurz vor dem Film zu Abend essen. In welchem anderen Kino wäre das möglich?“

Die Besucher des Autokinos kommen aus allen Ecken des Saarlandes. Katharina und Julia Lux kommen aus Ensheim, um sich den Film im Auto nicht entgehen zu lassen. Julia Schwarzkopf und Shari Selmon aus Eppelborn sind schon zum dritten Mal beim Autokino und haben sogar ihren Hund dabei – noch ein Vorteil des Autokinos. Sogar aus Bitburg reist ein Autokino-vernarrtes Paar an. Julia Schröder: „Wir sind schon zum zweiten Mal hier vor Ort. Das Autokino hier ist einfach super, da lohnt sich sogar die weite Anreise.“

Aber wie wird bei so vielen Autos der Verkehr geregelt? Der Profi weiß es: „Es gibt Parkeinweiser, die den Verkehr auf dem Platz koordinieren. Die Besucher müssen lediglich selbstständig anreisen und werden dann an der Völklinger Hütte vom Parkeinweiser empfangen.“ Für Samstag, wenn „Ich, einfach unverbesserlich 3“ läuft, erwartet Michael Woll, dass die Hütte voll wird: „500 Pkws haben Platz bei uns. Wenn zirka 1000 Besucher kommen, sind wir sogar unter den Top 3 der größten Autokinos Deutschlands, denn es ist sehr selten, dass es so einen großen Platz gibt, auf dem ein Autokino veranstaltet werden kann. Meistens stört ein Baum den Blick auf die Leinwand.“

Sie konnten noch vor dem Filmstart auf dem Parkplatz in ihrem Wohnmobil zu Abend essen: (von links) Bettina, Jasmin, Rebecca und Martin Höglinger aus Esslingen. Foto: BeckerBredel

Am Samstag ab 20.15 Uhr läuft „Ich, einfach unverbesserlich 3“, ab 23 Uhr „Baby Driver“. Am Sonntag ab 20.15 Uhr wird „Sommerfest“ gezeigt. Der Eintritt kostet acht Euro pro Person, für Kinder unter 12 Jahren fünf Euro (ermäßigter Preis gilt nicht für Spätvorstellungen).