Vandalismus auf Friedhof in Völklingen-Lauterbach

Kriminalität : Vandalen und Diebe auf Völklinger Friedhöfen

Die Mitglieder des Ortsrats Lauterbach haben zu Beginn ihres Treffens den Friedhof des Völklinger Stadtteils besichtigt. Dort können Urnen mittlerweile in Stelen beigesetzt werden. Relativ schnell habe es die ersten Belegungen gegeben, erläuterte Stadtgärtnereichef Tobias Noll.

Sorgen bereiten ihm die Diebe und Vandalen, die auf den Völklinger Friedhofstoiletten ihr Unwesen treiben. „Uns wird alles geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist“, sagte Noll. Der Fachdienstleiter und sein Mitarbeiter Uwe Neu berichteten auch von rücksichtslosen Zeitgenossen, die ihren Bauschutt von zuhause in die für Friedhofsabfälle reservierten Container werfen.

Während seiner anschließenden Sitzung beschloss der Ortsrat, dass die Arbeitsgemeinschaft Lauterbacher Vereine für das Jahr 2019 einen Zuschuss von 256 Euro erhält.

Die Fraktionen diskutierten auch den jüngsten Störfall in der französischen Chemiegroßanlage Carling, der zu beißendem Gestank in Lauterbach führte (die SZ berichtete). Ortsratsmitglied Thomas Rouget (CDU) regte an, die Bevölkerung bei einem Störfall über den Rundfunk zu informieren.

Mehr von Saarbrücker Zeitung