1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

TTC Wehrden muss bei Konkurrenten im Kampf um Klassenverbleib ran

TTC Wehrden muss bei Konkurrenten im Kampf um Klassenverbleib ran

Für Tischtennis-Regionalligist TTC Wehrden steht der erste Doppelspieltag der Saison an. An diesem Samstag um 18 Uhr sind die Wehrdener zu Gast beim Tabellensechsten FT Freiburg. Am Sonntag um 14 Uhr spielt der Vorletzte beim Tabellenletzten TSG Heilbronn.

"Beide Spiele werden zwar schwer, trotzdem ist es unser Ziel, dass wir vier Punkte, also zwei Siege, einfahren", erklärt der Wehrdener Kapitän Fabian Freytag: "Denn Freiburg und Heilbronn sind Mannschaften, die mit uns gegen den Abstieg kämpfen werden."

Gegen Freiburg gelang den Wehrdenern in der vergangenen Saison sowohl im Hin- als auch im Rückspiel ein Sieg, während es gegen Heilbronn einen Sieg und ein Unentschieden gab. Die Saarländer ließen in der Abschlusstabelle beide Vereine hinter sich. Ein weiterer Grund zur Hoffnung: Erstmals kann der TTC Wehrden seine neue Nummer eins, Maxim Chaplygin, einsetzen. Er hat zum Saisonauftakt bei der 5:9-Niederlage bei der Spvgg. Gröningen-Satteldorf aus persönlichen Gründen gefehlt und war in seiner Heimat Russland geblieben.