Trommeln kündigen Saarfest an

Völklingen. Das neunte Völklinger Saarfest läuft von Freitag, 11. Juni, bis Sonntag, 13. Juni, an der Saarpromenade und Schiffsanlegestelle in Wehrden. Es verbindet sich für die Veranstalter rund um Oberbürgermeister Klaus Lorig mit der Hoffnung, "bei gutem Wetter die 70 000 Besucher vom Vorjahr zu toppen"

Völklingen. Das neunte Völklinger Saarfest läuft von Freitag, 11. Juni, bis Sonntag, 13. Juni, an der Saarpromenade und Schiffsanlegestelle in Wehrden. Es verbindet sich für die Veranstalter rund um Oberbürgermeister Klaus Lorig mit der Hoffnung, "bei gutem Wetter die 70 000 Besucher vom Vorjahr zu toppen". Und damit noch näher an die beiden großen Fest-Konkurrenten, das Saarbrücker Saarspektakel und die Saarlouiser Emmes, heranzukommen.Völklingen hat den Besuchern etwas zu bieten, was Saarlouis an seinem Großen Markt nicht hat - nämlich jede Menge Wasser. Dementsprechend gibt es Wassersport und -spiele vom Schnuppertauchen bis hin zum Jet-Boot-Fahren. Zur Hauptsache haben sich dabei die Drachenbootrennen entwickelt.Schüler starten freitags Bereits freitags ab 16 Uhr kämpfen hier junge Teams um den Saarland-Schulcup, und am Samstag beginnen dann die Erwachsenen mit den Qualifikationsläufen zur mittlerweile achten Völklinger Drachenboot-Meisterschaft. Die ersten Trommelschläge trainierender Teams sind bereits abends auf der Saar in Höhe Kanuheim zu hören.Zu Lande rollt von Freitag- bis Sonntagabend ein umfangreiches Bühnenprogramm. Da bietet die Stadt unter anderem auch die Stones-Cover-Band Voodoo Lounge (mit einem nahezu waschechten Mick Jagger) und Fast-Superstar Dirk Petry auf. Der 27-jährige Schmelzer hat es bei Dieter Bohlen immerhin unter die ersten 15 geschafft. Er sitzt dann auch in der Jury, die beim Saarfest das Völklinger "Karaoke-Talent 2010" sucht. Überraschungssieger bei der Erstauflage im vergangenen Jahr war der Rentner Hans Heberer aus Schwalbach geworden. Er hatte a cappella den Klassiker von Louis Armstrong "When the Saints go marching in" interpretiert. Wer diesmal sein Talent vor einem mindestens 1000-köpfigen Publikum zeigen will, kann sich ab sofort per Internet bewerben.Wegen der Weltmeisterschaft spielt auch König Fußball eine gewisse Rolle. Bei Turnieren auf einem Kleinfeld beim Festgelände messen sich Hobby- und Jugendmannschaften. Ein Public Viewing auf Riesenleinwand findet allerdings nicht statt. "Deutschland spielt erst am Sonntagabend, und da lohnt sich der ganze Aufwand nicht", meint Organisator Lars Hüsslein.Volkstümliche PreiseExperten vom Kanuclub Völklingen sorgen dafür, dass die Drachenbootrennen funktionieren. Die Interessengemeinschaft (IG) Wehrdener Bürger und Vereine bewirtet die Besucher wie gewohnt zu volkstümlichen Preisen. Der Krug Bier kostet wie im Vorjahr 1,70 Euro. Nicht-Alkoholisches aller Art (0,33 Liter) gibt's für 1,50 Euro. Und beim Wetter vertraut die IG wie bisher auf einen gütigen Himmel. "Gott ist ein Wehrdener", sagt Vorsitzender Manfred Becker.