Treffpunkt für Kinder und Eltern

Das Kinderhaus am Völklinger Markt hat sich etabliert und wird gut angenomen. Bis zu 35 Kinder tummeln sich an manchen Nachmittagen in den Räumen, und Väter und Mütter sind ebenfalls willkommen.

"Weiter so! Alles Gute!", ruft Regionalverbandsdirektor Peter Gillo (SPD ) am Ende seiner Rede. Vor fünf Jahren starteten das Kinderhaus und die Gemeinwesenarbeit Völklingen-Innenstadt mit ihrer Arbeit. Auch Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU ) gratuliert am Freitag zum Jubiläum. "Wir brauchen diese Einrichtung", betont der Völklinger Verwaltungschef.

Das Kinderhaus hat sich etabliert und wird gut angenommen. Zehn Grundschüler, berichtet Mitarbeiter Johannes Sinnwell, gehören zur festen Gruppe. Sie trifft sich montags, dienstags und mittwochs zum Mittagessen. Anschließend macht der Nachwuchs, unterstützt von den Mitarbeitern, seine Hausaufgaben.

Die Jungs und Mädchen, die auf der Warteliste stehen, können beim offenen Treff vorbeischauen. Bis zu 35 Kinder tummeln sich an manchen Nachmittagen in den Räumen. Die Freizeitangebote reichen vom Zirkusworkshop bis zur Tanzgruppe. "Viele Angebote entstehen auf Anregung der Kinder", betont Sinnwell.

Väter und Mütter sind in der Marktstraße ebenfalls willkommen, die Gemeinwesenarbeit ist Teil des Innenstadt-Projekts. "Elternarbeit spielt eine ganz zentrale Rolle", erklärt Johannes Sinnwell. Deutschkurse sind im Angebot, einmal die Woche gibt eine Familienhebamme im Babyclub Tipps, regelmäßig kommt eine Ärztin vom Gesundheitsamt zur Elternberatung .

Honorarkräfte und ehrenamtliche Helfer unterstützen die vier hauptamtlichen Mitarbeiter. Getragen wird das Projekt "Kinderhaus & Gemeinwesenarbeit Völklingen-Innenstadt" vom Diakonischen Werk an der Saar und dem Caritasverband für Saarbrücken und Umgebung. Der Regionalverband Saarbrücken übernimmt die Personalkosten und gibt einen Sachkostenzuschuss. Die Stadt Völklingen stellt die von ihr gemieteten Räume kostenlos zur Verfügung.

Und es gibt weitere Unterstützer. Rund 22 000 Euro Geldspenden, berichtet Caritasdirektor Johannes Simon, sind eingegangen. Mit Spenden wurde zum Beispiel ein Werkraum eingerichtet. Die Gäste der Jubiläumsfeier schauen sich im Haus um und stärken sich am Buffet. Auf das Kulturprogramm der Schüler aus den Kinderhäusern Völklingen und Brebach müssen sie noch etwas warten. Während man gegen Mittag mit einem Gläschen Sekt anstößt, drückt der Nachwuchs noch die Schulbank.

Kontakt: Kinderhaus & Gemeinwesenarbeit Völklingen-Innenstadt, Marktstraße 15, Telefon (0 68 98) 3 09 09 14.