| 20:37 Uhr

Theater
Titania zeigt den Krimi „Frieda“

Völklingen. Der Theaterverein Titania beendet seine Sommerpause – und beginnt am heutigen Freitag, 17. August, mit der Wiederaufnahme des Krimis „Frieda“.

Das Stück stammt aus der Feder von Jürgen Reitz. Es geht darin um einen Kriminalfall in einem Moseldorf: Die 15-jährige Frieda wird erschlagen in einem Weinberg aufgefunden. Der Täter kann nicht gefasst werden. Fünf Jahre später stirbt die Kommissarin, die in diesem Fall ermittelt hatte. Die Familie des ermordeten Mädchens wird noch einmal in den Strudel der Ereignisse gezerrt, dabei tauchen nicht nur die Erinnerungen an die damaligen Vorgänge auf, es werden auch Wahrheiten ans Licht gespült, die bisher streng gehütet wurden. Auf der Bühne stehen Stefanie Ahlbrecht, Inge Anna, Lena Rau, Rita Rau, Evelin Schmid-Rech, Regie: Jürgen Reitz.


Aufgeführt wird der Krimi im Theater am Alten Bahnhof Völklingen, los geht es um 19.30 Uhr.

Eintrittskarten für die Vorführung sind noch erhältlich, so zum Beispiel bei Ticket Regional oder bei der Tourist Info Völklingen. Infos im Internet: www.theater-voelklingen.de.