Tischtennis: Wehrden strebt am Doppelspieltag zwei Punkte an

Tischtennis: Wehrden strebt am Doppelspieltag zwei Punkte an

Der Tischtennis-Regionalligist TTC Wehrden hat an diesem Wochenende zwei Auswärtsspiele vor sich. Am Samstag um 18 Uhr sind die Wehrdener bei der FT Freiburg zu Gast. Einen Tag später müssen sie um 15 Uhr bei der TSG Kaiserslautern antreten.

"Wir wollen aus den beiden Spielen mit zwei Punkten heimkommen", sagt der TTC-Vorsitzende Karlheinz Becker.

Nach der guten Leistung am vergangenen Spieltag beim 9:5 in der Partie gegen die TSG Heilbronn scheint der Aufsteiger in der Liga angekommen zu sein. Vor allem Wehrdens Nummer eins Alexander Fischer will an seine starken Leistungen anknüpfen. Und TTC-Talent Michael Schwarz setzte mit seinem fünften Platz beim Top-24-Bundesranglisten-Turnier in dieser Woche ein Ausrufezeichen.

Nach fünf Saisonspielen liegen die Wehrdener auf Tabellenplatz sechs. Freiburg ist Achter, Kaiserslautern Vierter. In der Oberliga-Saison zuvor traf der TTC zweimal auf die TSG aus Kaiserslautern. Beide Partien endeten 8:8. "Freiburg und Kaiserslautern sind stark. Aber wir haben die Chance, eines der beiden Spiele zu gewinnen", weiß Becker.