Tierschutzverein Völklingen kümmert sich um extrem verwahrlosten Hund

Schockierender Vorfall in Völklingen : Tierschützer retten verletzte und verwahrloste Hündin

Offene Wunden, Tumore, ein kaputtes Bein. Eine extrem verwahrloste Hündin haben Tierschützer in Völklingen gerettet.

Tierschützer in Völklingen sind schockiert: Am vergangenen Freitag (29. Dezember) entdecken sie eine extrem verwahrloste Hündin mit offenen Wunden, einem kaputten Bein, einem Bandscheibenvorfall, mehreren Tumoren an den Saugzitzen und stark verfilztem Fell. „Wie viel Leid kann ein Tier ertragen.....?“, fragt der Tierschutzverein Völklingen auf seiner Facebook-Seite am Nikolaustag.

„Die Hündin heißt Kira und lebt zur Zeit bei uns in Pflege“, sagt die zweite Vorsitzende Christina Maas der SZ. Die betagte Hündin lebte in einer Familie, die sich nicht um Kira kümmerte. Stattdessen: Ausflüchte und Verharmlosung des Zustandes. Doch immerhin hätten sie die Besitzer freiwillig in Obhut der Tierschützer gegeben.

Unter Narkose hat eine Tierärztin Kira von ihren verfilzten Haaren befreit, sagt Maas. Dabei seien Netze von Meisenknödeln, Draht sowie ein alter Verband, der schon eingewachsen war, zum Vorschein gekommen. „Offenbar hatte Kira vor Jahren einen Autounfall und wurde danach nicht richtig versorgt“, sagt Maas. Eigentlich habe die Hundedame am linken Vorderbein eine Orthese gebraucht. Da sie diese nie hatte, knicke nun beim Gehen der Fuß nach vorne. Ob das Bein gerettet werden kann, sei derzeit noch unklar. Zum Laufen sei das Bein jedenfalls aktuell nicht zu gebrauchen: Sie schleife es hinter sich her und habe dadurch offene Wunden.

Zum Glück seien Kiras Blutwerte gut und auch die Tumore hätten nicht gestreut. „Zurück bleibt ein verängstigter, verstörter Hund, der die Welt nicht mehr versteht und sich die Seele aus dem Leib heult“, schreiben die Tierfreunde.

Wie es mit dem Bein weitergeht, soll ein Tierarzttermin am Montag zeigen. „Wir hoffen, dass es noch mit einer Orthese klappt und das Bein nicht amputiert werden muss“, sagt Maas.

Der Tierschutzverein Völklingen freut sich über Hilfe PayPal unter tsv-vk@web.de oder über die Bankverbindung des Vereins mit der IBAN DE10 5905 0101 0000 4146 13 bei der Sparkasse Saarbrücken. Spender können auf Anfrage gerne die Rechnungen einsehen.