"Tanzen ist etwas Großartiges"

Völklingen. Um die komplizierten Bewegungen des Break Dance zu lernen und vor allem zu beherrschen, müssen die Tänzer über hohe Disziplin und teilweise sogar über athletische Fähigkeiten verfügen. Aber genau das ist es, was Marco Marian an diesem Tanzstil so reizt. Vor sieben Jahren kam er durch Freunde zum Break Dance

Völklingen. Um die komplizierten Bewegungen des Break Dance zu lernen und vor allem zu beherrschen, müssen die Tänzer über hohe Disziplin und teilweise sogar über athletische Fähigkeiten verfügen. Aber genau das ist es, was Marco Marian an diesem Tanzstil so reizt. Vor sieben Jahren kam er durch Freunde zum Break Dance. Die verschiedenen "Moves" (Bewegungen) brachte sie sich meist im Völklinger Jugendzentrum gegenseitig bei. "Tanzen an sich ist für mich einfach was Großartiges. Man kann seinem Körper freien Lauf lassen und dabei Stress abbauen. Dazu ist man während dem Training immer in netter Gesellschaft unter Freunden und guten Bekannten", schwärmt der 19-Jährige, der sein Können längst auch an andere Jugendliche weitergibt. Dreimal die Woche gibt er im Tanzclub TSC Royal Tanzstunden in verschiedenen Stilen wie Hip Hop und Modern Dance. "Für Break Dance gibt es beim TSC Royal bisher noch keine Tanzstunden. Die Planung läuft jedoch auf Hochtouren", verrät Marian, der nach dem Abschluss der Handelsschule Erzieher werden will. Für ihn wohl der optimale Beruf, denn im Umgang mit der jüngeren Generation konnte er sich in seinen Tanzstunden längst beweisen. Aufgrund der oft komplizierten Bewegungen sei es besonders wichtig, so früh wie möglich mit dem Break Dance anzufangen, weil man dann noch beweglicher sei und die verschiedenen "Moves" besser einstudieren könne. Auch ausreichendes Aufwärmen und Dehnen vor dem Training sei ein absolutes Muss, um Verletzungen zu vermeiden. Marco Marian und sein Team wollen ihr Können nicht der Öffentlichkeit vorenthalten. Aufführungen sind längst in Vorbereitung. "Wir haben unsere Auftritte für den Sommer geplant. Jedoch stehen noch keine genauen Daten fest. Sicher ist jedoch, dass wir bis dahin noch genügend Zeit haben, uns so gut wie möglich auf unseren Einsatz vorzubereiten". bub