1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Sturmböe richtet Schaden an der Grundschule „Regenbogen“ in Wehrden an

Völklingen-Wehrden : Sturmböe richtet schweren Schaden an Grundschule „Regenbogen“ an

Eine Sturmböe hat in der Nacht schweren Schaden an der Grundschule „Regenbogen“ in Wehrden verursacht.

Eine lokale Sturmböe hat in der Nacht gegen 2.30 Uhr schweren Schaden an der Grundschule „Regenbogen“ in Wehrden angerichtet. Wellblechelemente lösten sich, die Polizei rief die Feuerwehr um Hilfe, um die Teile zu sichern. Doch der Einsatz blieb erfolglos, der Wind hatte eine solche Kraft, dass die Blechteile auf großer Fläche abgerissen wurden und zu Boden geweht wurden. Das Dach wurde auf einer Hälfte komplett abgedeckt, die reinen Dachbalken blieben stehen, es regnete ins Gebäude.

Die Stadt Völklingen teilte am Morgen mit, dass unter diesen Bedingungen natürlich kein Schulunterricht denkbar sei. Bis auf weiteres falle die Schule aus. Wann man den Schulbetrieb wieder aufnehmen könne, sei unklar, dazu müsse der Schaden erst von Fachleuten begutachtet werden und geklärt sein, ob eine provisorische oder endgültige Reparatur möglich sei.

Foto: Feuerwehr Völklingen

Aktuell ist die Kleine Bergstraße aber voll gesperrt, da die Baustelle noch gesichert werden muss. Eltern werden gebeten, die Kinder zuhause zu betreuen. Ein Notbetreuungsangebot wurde in der Schlossparkschule in Geislautern eingerichtet.

Durch die umherfliegenden Metallbleche kam es auch zu Schäden in der Nachbarschaft. An Autos und Nachbaranwesen kam es zu Sachschäden. Diese sind noch nicht komplett erfasst und auch nicht beziffert. Experten der Stadt, der Feuerwehr und der Stadtwerke haben in der Nacht mit ersten Maßnahmen begonnen, die werden heute ganztägig fortgesetzt, so die Stadt.