1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Stadtwerke-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Jobs

Stadtwerke-Mitarbeiter demonstrieren für ihre Jobs

Ob und wie es weitergehen kann mit der Meeresfischzucht Völklingen (MFV) und wie der Völklinger Stadtwerke-Konzern saniert werden kann: Darüber wird derzeit fieberhaft beraten. Denn das Gutachten, das die Stadtwerke-Probleme aus wirtschaftlich-fachlicher Sicht beleuchtet, ist so gut wie fertig (die SZ berichtete).

Es ist fast täglich Diskussions-Thema in Aufsichtsräten und im Stadtrat. Heute tagt erneut der Rat, einmal mehr in geheimer Sitzung.

Die Stadtwerke-Mitarbeiter sind beunruhigt, sie haben Angst um ihre Arbeitsplätze . Der Betriebsrat, berichtet Vorsitzender Wolfgang Jelinski im SZ-Gespräch, fürchte, dass ein Einspar-Konzept massive Einschnitte zur Folge haben könne, "bis hin zu Kündigungen und der Zerschlagung des Konzerns". Deshalb haben Jelinski und seine Betriebsrats-Kollegen für heute, 16.30 Uhr, alle Stadtwerke-Beschäftigten zur Demonstration vor dem Neuen Rathaus aufgerufen. "Jetzt geht es um alles", heißt es im Aufruf-Flugblatt. Die Mitarbeiter, sagt Jelinski, seien in die Entscheidungsprozesse bisher "nicht wirklich eingebunden". Sie hätten aber durchaus eigene Einspar-Ideen: "Wir wollen konstruktiv daran mitarbeiten, dass es den Konzern Stadtwerke weiter gibt." Die Demonstration sei ein Appell an den Stadtrat: "Denkt an unsere Arbeitsplätze !"

Nach dem ursprünglichen Zeitplan sollte der Rat heute bereits Entscheidungen treffen. Aber das ist vertagt worden, teilte Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU ) auf SZ-Nachfrage mit. Der heutige Rats-Termin, so Lorig, diene der Klärung von Fragen. Erst in einer zusätzlichen Sitzung am Dienstag, 3. Februar, solle es "Grundsatzbeschlüsse" geben über Fischzucht-Zukunft und Stadtwerke-Sanierung. dd

> : Weiterer Bericht.