Stadtrat sagt Ja zu Großhotel

Völklingen. Die RS-Plan AG (Bad Kreuznach) will nach Angaben ihres Geschäftsführers Rainer Schmitt (Foto: bub) bei einem Ortstermin nach Möglichkeit bereits im Februar mit dem Bau eines 120-Zimmer-Hotels auf dem Gelände des früheren St. Michael-Krankenhauses in Völklingen beginnen

Völklingen. Die RS-Plan AG (Bad Kreuznach) will nach Angaben ihres Geschäftsführers Rainer Schmitt (Foto: bub) bei einem Ortstermin nach Möglichkeit bereits im Februar mit dem Bau eines 120-Zimmer-Hotels auf dem Gelände des früheren St. Michael-Krankenhauses in Völklingen beginnen. Schmitt kann nun den Grundstückskauf beim Eigentümer Saarland Heilstätten GmbH (SHG) einleiten und in die Feinplanung einsteigen, nachdem der Stadtrat in seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig die notwendige Änderung des Bebauungsplanes beschlossen hat. Der Plan hatte ursprünglich eine Erweiterung des Krankenhauses in das Waldstück hinein vorgesehen, in dem nun das Hotel entstehen soll. Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) kündigte an, Projektentwickler Schmitt werde im Januar oder Februar im Stadtrat über die Details berichten. Der Stadtrat sollte ursprünglich schon am 19. November entscheiden, doch mehrere Fraktionen hatten weiteren Beratungsbedarf angemeldet. Nun wünschte auch Susanne Recktenwald als Vertreterin der Linken dem Projekt "einen tollen Erfolg". Knut Dûchene (FDP) meinte, mit dem Hotel an diesem Platz entstehe "ein vernünftiges Zentrum". Gerold Fischer (Grüne) mahnte nur, darauf zu achten, dass das Straßenbild erhalten bleibe. Gegebenenfalls sollten wieder neue Bäume gepflanzt werden. er