| 20:55 Uhr

Völklingen
Stadt wirbt landesweit für Sommerkultur

Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (links) und Grafikdesignerin Karin Scherer mit einem Plakat für den Kultursommer.
Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (links) und Grafikdesignerin Karin Scherer mit einem Plakat für den Kultursommer. FOTO: Uwe Grieger/ Stadt Völklingen
Völklingen. In ihrer Werbekampagne 2018, die aufs sommerliche Kulturprogramm aufmerksam machen soll, setzt die Stadt Völklingen vor allem auf Typografie. Von red

(red) „Ich. Du. Passt!“ – so lautet eine der Postkarten-Botschaften, mit denen die Stadt Völklingen in diesem Sommer wirbt. Eine Botschaft, über die man, wenn man sie nur für sich allein sieht,  erstmal ein bisschen nachdenken muss – aber wenn man dann erkennt, dass es um die Kulturveranstaltungen des Sommers geht, wird die Sache rasch klar. Mit Plakaten, Postkarten und Bierdeckeln weist die Hüttenstadt im gesamten Saarland auf ihr Programm hin. Der Schwerpunkt liegt dabei im direkten Umfeld Völklingens.


Beworben werden mit der Kampagne unter anderen die Völklinger City-Open-Airs, die Kinderkultur-Reihe „Klamauk unterm Schirm“, das Electro-Musik-Festival „Magnetic“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, das Autokino sowie die „Flippermania“ im September. Auch auf die Mondscheinmarkt-Veranstaltung  Anfang November wird bereits hingewiesen.

„Ich freue mich auf unser Sommerkulturprogramm und bin sicher, dass wieder Tausende unserer Bürgerinnen und Bürger von dem Angebot Gebrauch machen werden“, sagt Oberbürgermeisterin Christiane Blatt (SPD).  „Wir haben auch in diesem Jahr ein Programm für alle Generationen zusammengestellt. Und mit der ‚Flippermania’ im September sprechen wir auch die Fans des Flipperspiels an.“



Es ist die inzwischen elfte Völklinger Werbekampagne dieser Art. Sie wird organisiert in Zusammenarbeit mit der Firma In-Szene, die in der Großregion Saar-Lor-Lux Werbestandorte in der Gastronomie sowie in Fitness-, Freizeit- und Kultureinrichtungen betreut. „Für die Kampagne 2018 der Stadt Völklingen wurden gemeinsam die gewünschten Standorte aus unserem Bestand  ausgesucht“, erklärt Robert Schwerberger von der Firma In-Szene.

Bei der Kampagne 2018 spielen In-Door-Plakate in der Größe DIN A 3 bis DIN A 1 die Hauptrolle. Hinzu kommen 30 000 Postkarten mit drei unterschiedlichen Motiven. Zudem werden 10 000 Bierdeckel mit den wichtigsten Daten des Völklinger Kultursommers in mehr als 100  gastronomischen Betrieben eingesetzt. Die Termine werden obendrein vermarktet über 140 Bildschirme in den Lotto-Annahmestellen, die der Vertragspartner der Stadt Völklingen betreut. 

Die Sommerkultur-Werbekampagne 2018  der Stadt Völklingen wird verantwortet vom Referat für Presse und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Völklingen. Alle Entwürfe stammen von der Grafik-Designerin Karin Scherer.

Bierdeckel mit Botschaft: Rund 10 000 kleine Pappen mit dieser freundlichen Biene können Gastronomen nutzen.
Bierdeckel mit Botschaft: Rund 10 000 kleine Pappen mit dieser freundlichen Biene können Gastronomen nutzen. FOTO: Karin Scherer/ Stadt Völklingen / Karin Scherer