Stadt Völklingen will vier neue Stellen schaffen

Entscheidung im Stadtrat : Stadt Völklingen will neue Stellen schaffen

Der Völklinger Stadtrat soll am Donnerstag einen Nachtragshaushalt beschließen. Der wird einerseits nötig, weil das Defizit 2019 höher ist als erwartet (die SZ berichtete). Der Rat soll aber auch einen Nachtrags-Stellenplan für die Haushaltsjahre 2019 und 2020 beschließen.

Vier Stellen will die Verwaltung dauerhaft schaffen: je eine für den Fachdienst Kindertagesstätten und Grundschulen, den Fachdienst Stadtplanung und -entwicklung, den Fachdienst Finanzmanagement und für einen Mitarbeiter beim Bauhof. Kosten: rund 227 500 Euro pro Jahr. „Die Stellen werden benötigt, um eine ordnungsgemäße Aufgabenerledigung auf Dauer zu gewährleisten“, teilt die Verwaltung mit. Eine fünfte Stelle kommt hinzu, um eine Ersatzkraft rechtzeitig einzustellen, bevor ein Mitarbeiter in Rente geht. Dessen Stelle werde dann entfallen. Die Kommunalaufsicht muss den Stellenplan und den Nachtragshaushalt genehmigen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung