Stadt Völklingen ärgert sich über viele abgestellte Schrottautos

289 Fälle im vergangenen Jahr : Völklingen ärgert sich über viele abgestellte Schrottautos

Die Zahl der abgestellten „Schrottautos“ und abgemeldeten Fahrzeuge auf Völklinger Straßen und Plätzen nimmt zu. Bürgermeister Christof Sellen erklärt: Wer ein nicht mehr zugelassenes Fahrzeug im öffentlichen Verkehrsraum abstellt, handelt ordnungswidrig.

„Die Behörde ermittelt den letzten Halter und leitet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein“, sagt Sellen. Die Stadt habe im vergangenen Jahr 289 Fahrzeuge dieser Art registriert. 2019 sind es schon 200 Fälle. 39 Mal musste die Stadt im Jahr 2018 die Fahrzeuge oder Anhänger abschleppen lassen. Bei Schrottautos werde zunächst eine „rote Plakette“ angebracht mit der Aufforderung, dieses innerhalb eines Monats zu entfernen. Die Frist bestimmt sich nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG). Passiert nichts, wird das Fahrzeug von der Behörde auf Kosten des letzten Halters entfernt und verschrottet. Das gelte auch für Fahrzeuge, die augenscheinlich kein Wrack darstellen. Auch hier gilt die Monatsfrist. Für Bußgeld, Abschleppen und Verschrottung können mehrere hundert Euro zusammenkommen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung