Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 20:14 Uhr

Spitzenchöre aus Korea singen

Völklingen. Im Rahmen der Musikfestspiele Saar dürfen sich Liebhaber hochkarätiger Chormusik am Sonntag, 10. Mai , 20 Uhr, auf ein besonderes musikalisches Ereignis in Völklingen freuen

Völklingen. Im Rahmen der Musikfestspiele Saar dürfen sich Liebhaber hochkarätiger Chormusik am Sonntag, 10. Mai , 20 Uhr, auf ein besonderes musikalisches Ereignis in Völklingen freuen. Dann nämlich gastiert - wie bereits gemeldet - der renommierte Metropolitan Chorus aus dem südkoreanischen Ulsan, verstärkt durch den Gwacheon Metropolitan Children's Choir, mit einem Querschnitt durch klassische, moderne und fernöstliche Chorliteratur in der Völklinger Versöhnungskirche. Beide Chöre haben zugunsten guter Zwecke auf eine Gage verzichtet: Sie geben ein Benefizkonzert, dessen Erlös den örtlichen Unterstützungsprojekte des Rotary- und des Lions-Clubs Völklingen zufließt.Zustande kam der Auftritt durch Vermittlung des Musikfestspiele-Leiters Robert Leonardy. Er gewann die koreanischen Chöre für eine Aufführung der "Kaddisch"-Sinfonie von Leonard Bernstein am Vortag in der Alten Schmelz in St. Ingbert. Und so war es möglich, tags darauf die beiden Chöre für ein weiteres Konzert in Völklingen zu verpflichten.

Dessen Programm-Bogen ist weit gespannt. Im ersten Teil kommen die Freunde klassischen Chorrepertoires auf ihre Kosten: Zu hören sind Motetten von Bruckner, Renaissance-Madrigale von Banchieri bis Gibbons und das "Gloria" von John Ruttner, teilweise von Roland Gebhardt auf der Gitarre oder von Bernhard Leonardy auf der Orgel begleitet.

Über 100 Stimmen

Nach der Pause verstärkt der Kinderchor aus Gwacheon den Klangkörper, so dass dann über 100 Stimmen a cappella den Kirchenraum mit Klang füllen werden. Sie singen "Gloria in excelsis deo" von Jackson Berkey und koreanische Lieder und Balladen in unterschiedlichen Arrangements.Mit dem Erlös aus dem Eintrittskartenverkauf wollen die Völklinger Service-Clubs von Rotary und Lions, die seit Jahren insbesondere lokale Kinder- und Jugendprojekte fördern, den evangelischen Kindergarten auf dem Heidstock unterstützen. red

Karten gibt es für zwölf Euro am Sonntag, 10. Mai , ab 19 Uhr an der Abendkasse. Oder - ratsam! - im Vorverkauf in Völklingen: bei der Tourist-Information im Alten Bahnhof und beim Schuhhaus Agostini in der Poststraße 19.