Sonntags-Führungen zur Pharaonen-Ausstellung in Völklingen

Ägyptisches Gold : Sonntags-Führungen zu Pharaonen

Künftig gibt es in der Ausstellung „PharaonenGold – 3000 Jahre altägyptische Hochkultur“ im Weltkulturerbe Völklinger Hütte auch Sonntagsführungen – jeweils um 11.30 Uhr. Der erste Termin ist an diesem Sonntag, 21. Juli.

In der Ausstellung geht es unter anderem um die altägyptischen Pharaonen, beziehungsweise Gottkönige wie Ramses II., Tutanchamun, Echnaton oder Nofretete. Gezeigt würden, so die Ausstellungsmacher, „herausragende und teilweise einzigartige Exponate“.

In den Führungen sollen auch die Welt der Pharaonen und deren besondere Beziehung zu Gold erklärt werden. Gold habe in der Vorstellung der alten Ägypter eine außergewöhnlich große religiöse und symbolische Kräfte besessen, sei das „heiligste Metall“ und Symbol für die Ewigkeit gewesen, das die alten Ägypter auch als „das Fleisch der Götter“ bezeichneten.

Gezeigt werden etwa 160 Ausstellungsstücke, von denen etliche erstmals gezeigt würden. Die Führungen sind im normalen Eintritt in das Weltkulturerbe Völklinger Hütte enthalten.

Die Exponate stammen aus verschiedenen Museen und Privatsammlungen, etwa aus Berlin (Ägyptisches Museum und Papyrussammlung), dem Kunsthistorischen Museum Wien und dem Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim. Zu sehen ist die Ausstellung im Weltkulturerbe noch bis zum 24. November.

Mehr von Saarbrücker Zeitung