1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Sitzungskarussell kommt wieder auf Touren

Sitzungskarussell kommt wieder auf Touren

Nach der Osterpause kommt das Sitzungskarussell im Völklinger Rathaus langsam wieder auf Touren. Diese Woche geht es unter anderem um Bebauungspläne und die Verkehrsberuhigung in der Kreuzwaldstraße in Lauterbach.

Den Anfang macht am Mittwoch der Völklinger Ortsrat. Die Mitglieder beraten darüber, ob der Bebauungsplan Neue Mitte Fürstenhausen so geändert werden soll, dass drei Mehrfamilienhäuser möglich werden. Und dann geht es noch mal um Fürstenhausen, nämlich um die Verlegung des umstrittenen Bolzplatzes an der Neuwaldstraße. Das soll nun endlich defintiiv als Satzung beschlossen werden, obwohl der neue Platz bereits im April den Kindern zur Verfügung stehen sollte. Zügiger könnte es beim teilweisen Umbau des früheren Sportzentrums Matchpoint am Rinzelrech in eine Event-Halle zugehen. Da liegt dem Ortsrat der Verwaltungsvorschlag vor, den betreffenden Bebauungsplan im beschleunigten Verfahren zu ändern. Die Halle soll rund 300 Gäste aufnehmen können. Gefeiert werden soll ausschließlich im Innern. Die öffentliche Sitzung beginnt am Mittwoch, 26. April, um 17 Uhr im Saal 2 des Neuen Rathauses.

Der Bauausschuss des Stadtrates setzt dann am Donnerstag wohl den Schlusspunkt unter den jahrelangen Streit um die Verkehrsberuhigung in der Lauterbacher Kreuzwaldstraße. Nach aktuellem Plan sollen zwischen der Hirschbrunnenstraße und der Straße Am Weinbrunnen sechs Einbuchtungen und eine Verschwenkung entstehen.

Die Kosten für die Einbuchtungen belaufen sich nach den aktuellen Schätzungen auf rund 42 000 Euro brutto, die Herstellung der Verschwenkung auf rund 188 000 Euro. Die Einbuchtungen sind bereits finanziert, aber die Verschwenkung steht noch bei den Haushaltsberatungen zur Debatte. Die öffentliche Sitzung beginnt am Donnerstag, 27. April, um 17 Uhr in Saal 1 im Erdgeschoss des Neuen Rathauses.