| 19:16 Uhr

Sicherheitsbeirat plädiert für Mülldetektive

Völklingen. (red) Werner Michaltzik, Vorsitzender des Sicherheitsbeirates, hat dem Entsorgungszweckverband Völklingen (EZV) eine neue Verwendung seiner flüssigen Mittel in Höhe von weit über einer Million Euro (die SZ berichtete) angeraten. Wenn der EZV das Geld schon nicht zu einer Gebührenreduzierung nutzen wolle, dann solle er einen oder zwei Mülldetektive einstellen, die Schmutzfinken die Regeln erläuterten und Bußgeldverfahren einleiteten. Bei den gegenwärtigen Verstößen müsse möglich sein, die Lohnkosten durch die Bußgelder locker gegenzufinanzieren.



Das könnte Sie auch interessieren