| 21:35 Uhr

Relegation
SF Heidstock stehen im Halbfinale

Heidstock. Die SF Heidstock sind der Fußball-Bezirksliga ein Stück näher gekommen. Im Viertelfinale der Aufstiegsrunde der Kreisliga-Vizemeister setzten sie sich am Mittwoch vor etwa 400 Zuschauern in Luisenthal mit 3:0 (2:0) gegen den SV Gersweiler II durch. Von Philipp Semmler

„Nachdem wir in der regulären Saison den Titel verpasst haben, obwohl wir sieben Punkte Vorsprung auf den SC Ay Yildiz Völklingen hatten, wollen wir über die Aufstiegsrunde unbedingt hoch“, sagt Spielertrainer Marco Lauer.


Das war seinem Mannschaft anzumerken. Patrick Ewen erzielte in der 22. Minute das 1:0. In der 43. Minute parierte Gersweilers Torwart Benjamin Lichter einen Schuss von Michael Hirtz. Den Abpraller nutzte Lars Kreis zum 2:0. Neun Minuten vor Schluss traf Hirtz per Kopfball nach einem Eckball von Lauer. Sekunden vor dem Abpfiffs flog Gersweilers Daniel Dreßler nach einem Foul an Lauer mit Rot vom Platz.

„Heidstock hat verdient gewonnen. Das müssen wir anerkennen. Wir waren in den ersten 20 Minuten spielbestimmend. Danach hat Heidstock das Kommando übernommen“, sagte Gersweilers Spielausschuss-Vorsitzender Frank Thielen nach dem geplatzten Aufstiegstraum. Heidstock spielt im Halbfinale am Sonntag um 15 Uhr in Ritterstraße gegen den SV Schabrücke, der im Viertelfinale nach Toren von Julius Oliver Schmid (53. Minute) und Marc Wittenmeier (74.) mit 2:0 gegen die FSG Schmelz-Limbach II siegte. Das zweite Semifinale bestreiten zeitgleich der SC Roden und die SF Saarfels in Düppenweiler.