| 20:48 Uhr

Niederlage im Topspiel
Röchlings Serie reißt nach vier Siegen ohne Gegentor

Koblenz. „Wir hatten alle nicht unseren besten Tag“, sagte Torwart Sebastian Buhl, nachdem die Serie des SV Röchling Völklingen am Sonntag im Topspiel bei RW Koblenz gerissen war. Nach vier Siegen ohne Gegentor unterlag die Mannschaft von Trainer Günter Erhardt dem neuen Spitzenreiter mit 1:3 (0:3). Von David Benedyczuk

In der 8. Minute kassierte Buhl das 0:1 per Kopfball von Hendrik Hillen – Röchlings erstes Gegentor nach 390 Minuten. Die Koblenzer legten nach 29 Minuten wieder per Kopfball das 2:0 nach. Diesmal war Marvin Sauerborn erfolgreich. Während Völklingens Marcel Linn den Außenpfosten traf (31. Minuten), blieben die Gastgeber vor dem Tor eiskalt: In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit erhöhte Jordi Arndt auf 3:0. „Drei Chancen, drei Tore“, konstatierte Buhl.


Erhardt, der in der Startelf wieder auf den länger verletzten Nico Zimmermann bauen konnte, brachte zur zweiten Hälfte mit Gibriel Darkaoui und Nicolas Quesne frische Spieler. Mehr als ein Lattenschuss von Darkaoui (76.) brachten die Völklinger aber nicht zustande. Erst in der Schlussminute traf Felix Dausend zum 1:3.

Der Tabellenvierte Völklingen erwartet nun am Samstag um 14.30 Uhr den Tabellensechsten Arminia Ludwigshafen.