Besuch im Schlaflabor Alpträume, Schlaflosigkeit, Atemprobleme: Wie in Völklingen Schlafstörungen bekämpft und erforscht werden

Völklingen · Alpträume, Schlaflosigkeit, Atemprobleme: Man kennt es. Laut DAK leidet jeder zehnte Arbeitnehmer an schweren Schlafstörungen. Im Schlaflabor der Völklinger SHG-Kliniken werden diese mit modernster Technik erforscht und bekämpft. Ein Besuch.

 Spezialistinnen für den gesunden Schlummer: Dr. Jennifer Kennel (links) und Oberärztin Ruth Dickmann in einem Patientenzimmer des Schlaflabors in der SHG-Klinik in Völklingen.

Spezialistinnen für den gesunden Schlummer: Dr. Jennifer Kennel (links) und Oberärztin Ruth Dickmann in einem Patientenzimmer des Schlaflabors in der SHG-Klinik in Völklingen.

Foto: BeckerBredel

Noch tief in der Nacht drehen sich die Gedanken im Kreis, man wälzt sich hin und her, ist todmüde und findet doch keinen Ruhe. Dabei wird jede Stunde Schlaf gebraucht, am nächsten Tag warten anstrengende Termine. Das Problem kennen viele Menschen. Laut eines Reports der Krankenkasse DAK-Gesundheit von 2017 leidet jeder zehnte Arbeitnehmer in Deutschland unter schweren Schlafstörungen. Wer im Schichtdienst arbeitet, ist besonders gefährdet. Hilfe finden Betroffene seit 1996 im interdisziplinären Schlaflabor der SHG-Kliniken Völklingen. Es ist der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik angegliedert und von der Deutschen Gesellschaft für Schlafforschung und Schlafmedizin zertifiziert.