Schausteller machen Frühjahrsputz

Völklingen. Bis auf den Frühjahrsputz haben die Schausteller und ihre Mitarbeiter schon fast alles erledigt. Der "Jumper" und die Berg- und Talbahn "Tarantella" stehen bereits fahrfertig auf dem Hindenburgplatz, der kleinere der beiden Autoscooter ebenfalls. Auch Georg Schultz, seit 26 Schausteller in Völklingen, könnte mit seinen Kinder-Scootern bereits loslegen

Völklingen. Bis auf den Frühjahrsputz haben die Schausteller und ihre Mitarbeiter schon fast alles erledigt. Der "Jumper" und die Berg- und Talbahn "Tarantella" stehen bereits fahrfertig auf dem Hindenburgplatz, der kleinere der beiden Autoscooter ebenfalls. Auch Georg Schultz, seit 26 Schausteller in Völklingen, könnte mit seinen Kinder-Scootern bereits loslegen.Doch zum Start der Osterkirmes am kommenden Samstag soll alles glänzen und blinken. Also schickt Schultz seinen Mitarbeiter noch einmal mit dem Staubsauger zu den Kleinscootern, damit auch ja jeder Krümel verschwunden ist, ehe die ersten Fahrgäste kommen. Gegenüber, bei den Erwachsenen-Scootern, wird auch fleißig geputzt. Heino Jockers Leute sind derweil noch beim Aufbau: Lampen-Check - es sind mehr als 32 000 Glühlampen -, dann wird das Dach mit Seilwinden hochgewuchtet. Geputzt wird hier selbstverständlich auch noch. Jockers erklärt: "Hier in Völklingen sollen unsere Gäste als erste in den Genuss kommen, die über die Winterpause frisch gestrichenen und jetzt blitzsauberen Fahrgeschäfte zu genießen."

Wie viel Arbeit der Aufbau gerade hier in Völklingen macht, sieht der normale Besucher dabei nicht. Der Hindenburgplatz hat ein ziemliches Gefälle, da müssen die Schausteller jede Menge unterbauen, damit ihre Fahrgeschäfte "im Blei" , also waagerecht, stehen. "Das ist hier schon ziemlich extrem", seufzt Jockers. Er hat das in der Fläche größte Fahrgeschäft und muss teilweise fast einen Meter Höhenunterschied ausgleichen.

Brigitte Kölb (Mitte) vom Völklinger Ordnungsamt überwacht den Aufbau der Schausteller.

Anders als bei der Herbstkirmes erstreckt sich das Volksfest wieder über Hindenburg-, Rathaus- und Otto-Hemmer-Platz. Auf dem Hindenburgplatz ließ die neue Platzmeisterin Brigitte Kölbl vom städtischen Ordnungsamt ein bisschen kompakter bauen. Deshalb gibt es auf dem Platz einige Parkplätze für die Festbesucher. Neues gibt es auch, wie sie berichtet: "Ein Stand mit ungarischen Spezialitäten ist zum ersten Mal dabei." Auf dem Otto-Hemmer-Platz steht neben vielen Spiel-, Süßwaren und Imbiss-Ständen nur ein Großfahrgeschäft: der rasante "Spinball." Die Völklinger Osterkirmes beginnt am Samstag und dauert bis zum Weißen Sonntag. Sonderangebote für die Festbesucher gibt es zweimal: beim Kindertag am Dienstag und beim Familientag am Donnerstag. Insgesamt hoffen die Schausteller auf eine gute Kirmessaison. Schultz und Jockers: "Eine Katastrophensaison wie im vorigen Jahr können wir uns nicht erlauben."