Rosenmontags-Umzug auf der Kippe

Nach dem Rücktritt des Verkehrsvereinsvorsitzenden Walter Otto bei der jüngsten Mitgliederversammlung steht der kommende Völklinger Rosenmontagsumzug auf der Kippe. Die Karnevalsgesellschaft Die Kreisler hat für kommenden Montag eine Krisensitzung angesetzt, bei der über das weitere Vorgehen beraten werden soll.

Kreisler-Ehrenpräsident Reimund Lingstädt teilte am Donnerstag mit, einhellige Meinung der Anwesenden beim Treffen des Verkehrsvereins sei gewesen, dass der Umzug in dieser Form nicht mehr zu halten sei. Die Kreisler könnten jedenfalls finanziell einen Umzug nicht alleine stemmen. Walter Otto wollte sich gestern noch nicht zu Einzelheiten äußern. Er führe kommissarisch die Geschäfte weiter und plane für 2. November eine neue Mitgliederversammlung. Otto hatte bisher stets betont: "So lange ich Vorsitzender des Verkehrsvereins bin, wird es einen Umzug in Völklingen geben."