1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Belebung für Völklinger Innenstadt: Röther unterschreibt Kaufvertrag

Belebung für Völklinger Innenstadt : Röther unterschreibt Kaufvertrag

Auf Völklinger Ex-Kaufhof-Gelände soll ein großer Modepark entstehen. Auf an die 7000 Quadratmetern Fläche gibt’s dann Markenkleidung für jegliches Alter. Eröffnung rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft 2019 geplant.

Michael Röther, Geschäftsführer der Modepark Röther GmbH, hat am Montagmorgen in Völklingen den Kaufvertrag für das Ex-Kaufhof-Gelände in der Innenstadt  unterzeichnet. Auf der Abrissfläche sollen ein Modehaus mit an die 7000 Quadratmetern Verkaufsfläche und ein Parkhaus mit 200 Stellplätzen entstehen. Das Familienunternehmen bietet Markenkleidung, Zubehör und Schuhe für jedes Alter an. Röther will in Völklingen im Jahr 2019 rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft eröffnen. Dies wäre dann die 43. Filiale der Modepark GmbH. Demnächst eröffnet Röther bereits eine Niederlassung in Wien.

Die Investition in Völklingen soll zwischen zehn bis zwölf Millionen Euro liegen. In der Anfangsphase wäre mit um die 60 Mitarbeitern zu rechnen – teilweise in Teilzeit, denn es wäre eine Öffnungszeit von neun bis 20 Uhr abzudecken.

„Ein ganz besonderer Tag“, freute sich gestern Oberbürgermeister Klaus Lorig (CDU) bei der Vertragsunterzeichnung. Er hatte seit seinem Amtsantritt im Jahr 2003 um eine Wiederbelebung des Geländes gekämpft. Lorig sieht in dem Neubau die „Perspektive“ zur Wiederbelebung der Rathausstraße als Einkaufsmeile.

„Ich freue mich, dass wir jetzt diesen Schritt machen“, pflichtete Michael Röther bei. Auch sein Unternehmen bemerke die Spuren der Verlangsamung des Wachstums. „Wir machen deshalb nur noch die Projekte, die wirklich interessant sind, und dazu zählt Völklingen“, sagte Röther. Hier könne man auch noch einen Teil des Saarbrücker Stadtgebietes mit erfassen, und Autofahrer könnten den Standort von der Autobahn aus direkt erreichen. Das neue Parkhaus wird nämlich unmittelbar an die B-51-Südtangente angeschlossen.

Die Modepark Röther GmbH kauft zu einem Preis von rund 900 000 Euro zunächst eine 7595 Quadratmeter große Fläche. Dies ist im Wesentlichen der Bereich, in dem der Kaufhof und das frühere Parkhaus standen. Hinzu kommen ein Durchgang von der Rathausstraße in die Alte Schulstraße und eine Freifläche von 1990 Quadratmetern. Es bleibt eine Restfläche von rund 1000 Quadratmetern in Richtung Karl-Janssen-Straße und Altes Rathaus. Röther erhält für diesen Bereich ein Erwerbsrecht für den Fall, das sich weitere Investoren dem Modepark-Projekt anschließen. Im Modepark selbst sind kleinere Flächen für Ladenlokale vorgesehen.

Mit dem Kaufvertrag verbinden sich bestimmte Fristen. Zum 31. Oktober sollen die Abrissarbeiten auf dem Gelände beendet sein. Bis dann soll Röther auch seinen Bauantrag im Rathaus vorlegen. Die Baugenehmigung durch die Stadtverwaltung soll bis 31. Januar 2018 erteilt sein. Die Baumaßnahmen sollen zum 31. März 2018 beginnen. Die Bauzeit ist auf 18 Monate veranschlagt.