| 23:41 Uhr

Zweite Niederlage in Folge
Völklinger Rumpf-Elf kassiert eine „ärgerliche Niederlage“

Völklingen. Im Stadion „Am Schießhaus“ hat Röchling Völklingen die Zielgenauigkeit vermissen lassen: Der Fußball-Oberligist kassierte am Samstag mit dem 0:1 (0:0) bei der TSG Pfeddersheim die zweite Niederlage in Folge. Von David Benedyczuk

Dabei hatten die Gäste, die den Ausfall von sechs Stammspielern kompensieren mussten, einige gute Torchancen. „Eine ganz ärgerliche Niederlage“, sagte der Röchling-Vorsitzende Wolfgang Brenner. Während seiner Mannschaft in Abwesenheit des kranken Felix Dausend und des am Rücken lädierten Maziar Namavizadeh im Angriff die Durchschlagskraft fehlte, erzielte Pfeddersheims Atsushi Kikutani in der 65. Minute per Seitfallzieher nach einem Freistoß das Tor des Tages.


Die Völklinger hatten Startprobleme nach dem Anpfiff zur ungewöhnlichen Zeit um 12 Uhr, weil die TSG später an einer Veranstaltung teilnahm. Sebastian Buhl musste früh rettend eingreifen – wie auch zu Beginn der zweiten Halbzeit, als der Völklinger Torwart per Fußabwehr das 0:1 verhinderte. Die beste Chance zum Ausgleich vergab Völklingens Jan Issa. in der 78. Minute.

Röchling Völklingen spielt am Mittwoch um 19 Uhr im Saarlandpokal bei Oberliga-Absteiger FV Eppelborn. Am Samstag um 16.30 Uhr steht in der Liga für den Tabellenfünften das Saarderby gegen den Tabellen-13. FSV Jägersburg an.