Beim Diakonischen Werk in der Gatterstraße: Reparieren statt wegwerfen heißt das Motto

Beim Diakonischen Werk in der Gatterstraße : Reparieren statt wegwerfen heißt das Motto

Das Team des Repair Cafés im Völklinger Café Valz in der Gatterstraße sucht ehrenamtliche Verstärkung.

  Seit fast drei Jahren gibt es das Repair Café im Café Valz in der nördlichen Innenstadt in Völklingen. Jetzt sucht das Team  für das neue Jahr Verstärkung: Ehrenamtliche, die Lust am Reparieren von defekten Sachen haben. Denn unter dem Motto „Wegwerfen – Denkste!“ bietet die Diakonie Saar ab diesem Januar wieder jeden letzten Samstag im Monat zwischen 11 und 15 Uhr Hilfe zur Selbsthilfe an: Vom Fahrrad über den Fernseher bis zu Textilien, fast jeder defekte Gegenstand kann hier unter Anleitung in Ordnung gebracht werden.

Organisiert wird das Repair Café über das Projekt „Besser leben und arbeiten im Quartier BIWAQ“. Derzeit besteht das Team aus zwei Ehrenamtlichen. Von Anfang an dabei ist Peter Schwanengel, dessen Tätigkeitsschwerpunkt Elektromaterial ist. „Ich mag alte Dinge und will diese auch am Laufen halten. Abgesehen davon treffe ich mich gerne mit Gleichgesinnten“, erklärt der 58-Jährige. Allerdings gebe es keine Erfolgsgarantie. Manches sei nicht mehr reparabel. „Wir möchten eine Mentalitätsänderung anstoßen, hin zu ökologisch sinnvollem und ressourcenorientiertem Handeln – weg von der Wegwerfmentalität“, erzählt Helga Puhl, die Änderungen und Reparaturen an Textilien unterstützt.

Das nächste Repair Café im Café Valz in Völklingen (Gatterstraße 13)  findet am Samstag, 27. Januar, von 11 und 15 Uhr statt. Ein Vortreffen zum Repair Café findet immer eineinhalb Wochen vor der Veranstaltung statt. Interessierte werden gebeten, sich in der ersten Januarhälfte im BIWAQ Quartiersbüro zu melden: Tel. (0 68 98) 9 14 76 10 oder per E-Mail: biwaq-qb@dwsaar.de.

Mehr von Saarbrücker Zeitung