1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Polizei stoppt mehrere Alkoholsünder und ermittelt wegen Unfallfluchten

Polizeieinsätze am Wochenende : Polizei stoppt mehrere Alkoholsünder und ermittelt wegen Unfallfluchten

Die Völklinger Polizei war am Samstag im Dauereinsatz.

Wegen mehrerer Fälle von Trunkenheit rückte die Polizei am Wochenende aus. Zunächst meldete am Samstagabend ein Zeuge eine hilflose Person am Sportplatz in Völklingen-Ludweiler. Die Beamten fanden einen 56-jährigen Mann aus Völklingen auf dem Fahrersitz eines Mercedes. Er sei in einer Kneipe gewesen und nun beim Aussteigen aus seinem Fahrzeug gestürzt. Der Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Mann ist jetzt seinen Führerschein los.

In der Karl-Janssen-Straße wurden die Beamten am frühen Samstagmorgen auf einen weißen Kastenwagen aufmerksam, der am rechten Fahrbahnrand parkte. Bei dem Fahrer hatten die Beamten ebenfalls den Verdacht, dass er getrunken hatte. Der Test ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Führerschein wurde ebenfalls sichergestellt.

In Püttlingen-Köllerbach flüchtete am Samstag zwischen zwei und sechs Uhr ein Verursacher vom Unfallort in der Riegelsberger Straße. Ein Autofahrer fuhr dem VW Golf eines 31-jährigen Mannes den rechten Außenspiegel ab. In der Hofstattstraße in Völklingen hatte ein Autofahrer zudem einen 3-er BMW beschädigt. Es handelt sich um einen Streifschaden am hinteren Stoßfänger. Die Tat geschah zwischen dem 28. September, 0 Uhr, und dem 2. Oktober, 21 Uhr.

Die dritte Unfallflucht meldet die Polizei aus Riegelsberg „am Markt“. In der Zeit vom 30. September, 17 Uhr, und 1. Oktober, 16 Uhr, wurde ein geparkter 1er BMW am Radlauf vorne rechts beschädigt. Der Unfallverursacher flüchtete. Hinweise zu allen drei Unfallfluchten bitte an die Polizeiinspektion Völklingen. Tel. (06898) 2020

Schließlich warfen unbekannte Täter am Samstag gegen 3.40 Uhr in der Saarlouiser Straße in Heusweiler die Seitenscheibe eines Pkw ein. Der Fahrzeughalter hatte gegen 2 Uhr einen Knall gehört, sich jedoch nichts weiter dabei gedacht. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Völklingen, Tel. (06898) 2020