Polizei in Völklingen vollstreckt internationalen Haftbefehl

Internationaler Haftbefehl : Polizei nimmt zwei Mordverdächtige fest

Ein Mann und eine Frau, die mit internationalem Haftbefehl gesucht wurden, sind der Polizei in Völklingen ins Netz gegangen.

Die Polizei in Völklingen hat in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zwei internationale Haftbefehle vollstreckt. Auf Ersuchen der griechischen Behörden wurde ein 28-jähriger Mann und eine 52-jährige Frau mit bulgarischer Staatsangehörigkeit festgenommen.

Die Polizei ist infolge eines weiter zurückliegenden Polizeieinsatztes auf die beiden aufmerksam geworden. Vergangene Woche waren Beamte aus Völklingen zu einem Vorfall häuslicher Gewalt gerufen worden. „Vor Ort herschte eine unübersichtliche Situation, auch durch die bestehende Sprachbarriere“, erklärt ein Pressesprecher der Polizei auf Nachfrage unserer Zeitung. Schließlich seien eine Frau und ein Kind in einem Frauenhaus untergebracht worden.

Am Dienstag, 13. August, war die 52-jährige Frau auf die Wache gekommen und hatte sich nach dem Verbleib der im Frauenhaus untergebrachten Mutter mit ihrem Kind erkundigt. Die Beamten überprüften routinemäßig deren Personalien und stießen auf den internationalen Haftbefehl, der gegen sie ausgestellt war. Bei weiteren Recherchen stellten die Polizisten fest, dass auch ein 28-jähriger Mann aus ihrem Umfeld international gesucht wurde. Dieser war an derselben Adresse in Völklingen gemeldet, an der auch die 52-Jährige wohnte. Die Polizei verhaftete ihn an seinem Wohnort.

Die beiden wurden in die Justizvollzugsanstalten in Zweibrücken und Saarbrücken gebracht. Von dort aus sollen sie nach Griechenland ausgeliefert werden, wo sie ein Prozess wegen Mordes erwartet.

Mehr von Saarbrücker Zeitung