1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Peru-Projekt veranstaltet Weihnachtsmarkt trotz Corona

Gegen den Hunger in Ayacucho : Peru-Projekt organisiert einen Weihnachtsmarkt

Die Ärmsten der Armen sind von der Corona-Krise am meisten betroffen. In den Dörfern, die die Völklinger Peru-Hilfe unterstützt, sieht man immer öfter die Weiße Fahne vor den Häusern hängen, ein Zeichen dafür, dass hier Hunger herrscht und die Bewohner auf Hilfspakete hoffen.

„Viele Menschen in der Gegend von Ayacucho kämpfen jeden Tag darum, genügend zu essen zu bekommen“, schreibt die Peru-Hilfe in einer Mitteilung. Ausgangssperren treffen diese Armen am stärksten.

Die Peru-Hilfe will helfen, so gut es geht. Da aber auch hierzulande keine großen Veranstaltungen möglich sind, hat man sich entschieden, einen Weihnachtsmarkt im Garten in der Derler Str. 6 in Völklingen zu veranstalten. Am 5. und 6. Dezember soll der auch bei schlechtem Wetter stattfinden, denn die Garage steht offen, außerdem gibt es eine überdachte Veranda und der Verein baut Zelte auf. Aus Hygienegrüden gibt es vier Zeit-Blöcke, und für jeden werden nur 40 Eintrittskarten verkauft. Die Zeiten sind: Samstag, 5. Dezember, von 16.30 bis 19 Uhr und von 19.15 bis 21.45 Uhr, und Sonntag, 6. Dezember, von 15 bis 17.30 Uhr und von 17.45 bis 20.15 Uhr. Gläser und Tassen kann man mitbringen oder vor Ort  kaufen.  Karten zu 5 Euro gibt es bei Dr. Niethammer, dr.niethammer@gmail.com